Veganes Festmahl

cropped-pb080022.jpgFür meine Freundin Anne Weiss habe ich mal ein komplettes Festmenue kreiert, weil ich zwar ihr Lieblingskoch bin, aber noch nicht die richtige Gesinnung habe (ich koche viel öfter vegan als früher, aber ich bin kein Ausschließlichkeitsmensch). Klar, dass ich mich besonders angestrengt habe um eine würdige Mahlzeit auf den Tisch zu bringen. Anne fand es superlecker und hat sich riesig gefreut – Ihr hoffentlich auch 🙂

Generation Doof

Zutaten

  • 400 g Kartoffeln, groß
  • 200 g Babymöhren
  • 4 Champignons, groß
  • 4 Paprika, mini (oder 2 große Paprika)
  • 2 Zwiebeln, rot
  • 1 Zitrone
  • 6 Esslöffel Olivenöl
  • 3-4 Zweige Thymian, frisch
  • Salz und Pfeffer
  • Salat und Dressing
  • 2 Romanosalate
  • 2 Orangen
  • 150 g Cocktailtomaten, bunt
  • 100 g Himbeeren, frisch
  • 50 g Pinienkerne
  • Himbeervinaigrette
  • 50 g Himbeeren (auch gefroren)
  • 6 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Esslöffel Balsamico bianco
  • 1 Esslöffel Wasser
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 1 Teelöffel Senf
  • Meersalz und Pfeffer aus der Mühle
  • Haselnussmuffins
  • 200 g Haselnüsse, gehackt
  • 80 g Haselnüsse, gerieben
  • 280 Hartweizengrieß
  • 150 g Zucker
  • 50 g Mehl
  • 500 ml Sojamilch
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Vanilleschote, ausgekratzt
  • 1 Esslöffel Sonnenblumenöl
  • 12 Mandeln, enthäutet
  • 200 g Puderzucker
  • 2 Esslöffel Rotwein
  • 2 Esslöffel Orangenlikör (Cointreau)
  • Himbeeren nach Bedarf
  • 1 Muffinform
  • Vanille Flammeri
  • 500 ml Reismilch (oder Sojamilch)
  • 50 g Zucker (4 Esslöffel)
  • 1 Vanilleschote, ausgekrazt
  • 40 g Speisestärke
  • 1 Prise Salz
  • Etwas Kurkuma für die Farbe

Zubereitung

Muffins (etwa 15 Minuten Zubereitungszeit)

Fangen Sie mit den Muffins an, denn die können prima am Vortag zubereitet werden. Geben Sie die trockenen Zutaten in eine Schüssel und vermischen Sie gründlich die Bestandteile. Erwärmen Sie die Sojamilch lauwarm und rühren Sie das Vanillemark hinein. Anschließend mit einem Schneebesen vermengen (ist noch sehr flüssig, weil der Grieß sich erst im Ofen verfestigt). Die Form mit etwas Öl ausstreichen, mit geriebenen Haselnüssen ausstreuen und den Teig bis zum Rand einfüllen (er geht nur wenig auf).

Nach dem Backen kurz abkühlen lassen, aus der Form lösen und anschließend einen Guss in rosa (Rotwein) und einen in weiß (Orangenlikör) herstellen und verzieren. Auf den feuchten Guss Mandeln oder Himbeeren geben, fertig ist der Nachtisch!

Muffin mit Himbeerfüllung

Backen

20-22 Minuten bei 200 Grad Ober- und Unterhitze auf der zweiten Schiene von unten auf einem Gitterrost (Umluft 180 Grad).

Gemüse (etwa 20 Minuten Zubereitungszeit)

Waschen Sie die Kartoffeln gründlich, und schneiden Sie diese in grobe Scheiben, etwa einen Zentimeter dick (ungeschält bei Bioqualität). Die Pilze nicht waschen, sondern nur vorsichtig abbürsten und ebenfalls in dicke Scheiben schneiden.

Die Kartoffelscheiden in einer heißen Pfanne mit 2-3 EL Öl von beiden Seiten kross anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Legen Sie auf die Kartoffeln beim braten die Thymianzweige, damit er seinen Geschmack abgeben kann (nicht auf den Pfannenboden geben, sonst verbrennt der Thymian).

Die Babymöhren gut waschen und ungeschält, ohne Zugabe von Wasser, mit 2 Esslöffeln Olivenöl in einem geschlossenen Topf bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten garen. Erst zum Schluss mit Meersalz, frisch gemahlenem Pfeffer und 2 Teelöffeln Zucker würzen und fertig ziehen lassen (so bleiben die Vitamine erhalten).

Geben Sie für die Champignons 2 Löffel Olivenöl in eine heiße Pfanne und braten Sie die Pilze nur 2-3 Minuten von jeder Seite scharf an (sie verlieren sonst zu viel Wasser). Aus der Pfanne nehmen und mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft würzen.

Die Zwiebeln in dicke Scheiben schneiden und von beiden Seiten glasig in der Kartoffelpfanne anschwitzen (die Pilze würden den Geschmack der Zwiebeln annehmen und ihr eigenen Aroma verlieren). Große Paprika waschen und entkernen, in grobe Stücke schneiden und anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Kleine Paprika müssen nur gewaschen werden.

Schichten Sie Kartoffeln, Pilze und Möhren auf einen großen Teller, geben Sie den Thymian hinzu und richten den Salat entweder um das Gemüse an, oder servieren Sie ihn extra.

Dezember Annes veganer Weihnachtsschmaus

Himbeervinaigrette (etwa 10 Minuten Zubereitungszeit)

Die Zutaten für die Vinaigrette mit einem Stabmixer pürieren und noch mal abschmecken. Den Salat waschen, in Streifen schneiden, die Tomaten waschen und halbieren, die Schale der Orangen mit einem scharfen Messer abschneiden und Filets heraus trennen und mit den ganzen Himbeeren schön anrichten. Die Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten anrösten bis diese goldgelb sind und einen leicht nussigen Duft entwickeln.

Gourmetsalat

Vanille Flammeri

Für den Vanillepudding (früher Flammeri genannt und von mir traditionell gekocht) geben Sie das Vanillemark, Zucker, Salz, Kurkuma in 400 ml Reismilch (heißt bei uns aus rechtlichen Gründen Reisdrink) und kochen diese einmal auf.

Verrühren Sie die Speisestärke mit den restlichen 100 ml der Reismilch und verrühren Sie die Masse klümpchenfrei.

Ziehen Sie die sprudelnde Flüssigkeit von der Herdplatte, rühren Sie die angerührte Speisestärke unter und kochen Sie den Pudding noch einmal auf, damit die Masse eindickt.

Ziehen Sie die leere Vanilleschote heraus und füllen Sie den Pudding in kalt ausgespülte Schälchen und stellen Sie diese für ein paar Stunden in den Kühlschrank. Anschließen können Sie die Masse stürzen, oder in den Schälchen servieren, auch gerne noch warm. Fertig ist ein sehr leckerer veganer Vanillepudding den Sie noch mit Kompott oder frischer Marmelade verfeinern können!

Vanille Flammeri

Tipps

  • Zum Essen passt ein fruchtiger Rotwein oder ein halbtrockener Weißwein.
  • Verfeinern Sie das Essen mit raffinierten Gewürzen wie Lavendelgewürzsalz oder legen Sie ungeschälte Knoblauchzehen mit in die Kartoffelpfanne.
  • Geben Sie einige Himbeeren in die Muffinform. Die Füllung schmeckt herrlich.
  • Kreieren Sie auch Dekorationen aus Marzipan, es ist leichter als es aussieht.
  • Das einzig exotische an diesem Festessen ist die Sojamilch, die restlichen Zutaten gibt es fast in jedem Haushalt und das war Absicht, um zu zeigen wie einfach eine vegane Mahlzeit zubereitet werden kann.

Bleibt bitte alle lecker, euer Arno …

Advertisements

15 Kommentare Gib deinen ab

  1. Samtmut sagt:

    Lieber Arno, mir läuft so das Wasser im Mund zusammen, ich kann gar nicht kommentieren. 😉
    Allein das Lesen der Rezepte und das Betrachten der Fotos ist ein wahrer Genuss. Wovon ich diese Nacht wohl träumen werde?? Gute Nacht – Samtmut

    Gefällt 1 Person

    1. Guten Morgen liebste Wade, äh Samtmut 😉 Wenn es jemand schafft meine Rezepte und Bilder noch besser zu machen, dann deine außergewöhnlichen Träume 🙂 Ich werde jeden Beitrag von dir interessiert verfolgen und mal sehen, wann du über Leckeres schreibst 😀

      Gefällt 1 Person

  2. hraban57 sagt:

    Vielen lieben Dank, Arno. Schaut sehr lecker aus, ein unbedingtes Muß für uns, es auszuprobieren und zu kochen. Gerade weil wir Vegetarier sind. Sehr gelungene Photos. Beste Grüße. Lotar 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Danke sehr Lotar, dann hab ich ja mal ins Grüne getroffen 😉

      Gefällt 1 Person

  3. drnessy sagt:

    Das klingt wahnsinnig lecker und ist wirklich so fotografiert, dass einem förmlich das Wasser im Mund zusammenläuft! Die Gefahr der Food Blogs ist die, dass man dauernd nachkochen möchte… – Jetzt veröffentlichst Du da doch auch noch tatsächlich lauter Sachen, die genau meinem Geschmack entsprechen! Gefährlich, gefährlich! Jeden Tag eine lecker dampfendeKreativ- Küche wünscht Dir Nessy von den happinessygirls

    Gefällt 1 Person

    1. Liebste Nessy, danke für Dein tolles Kompliment. Lass Dir Zeit, die Rezepte verschwinden ja nicht so schnell 😉 Ich finde es wunderbar Deinen Geschmack getroffen zu haben und wünsche Dir eine leckere Woche 🙂

      Gefällt mir

  4. Flowermaid sagt:

    … optisch, Ausschnittsverliebt, zu süßlastig für ein einfaches Blumenmädchen… wen störts!!! ;-D

    Gefällt 1 Person

  5. Erika sagt:

    Lieber Arno, sieht das alles lecker aus! Kann man dich mieten?

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Erika, danke für das schöne Kompliment. Ich mache gerade erste Gehversuche und bin mit einer Hochzeitstorte beauftragt worden, natürlich in Marburg. Mal sehen wie sich das entwickelt 😉

      Gefällt 1 Person

      1. Erika sagt:

        Das hört sich gut an und ich bin sicher, du wirst erfolgreich sein. Soweit ich das per Text und Bild beurteilen kann, kochst du leidenschaftlich gerne und mit Freude – die besten Zutaten für ein gutes Gelingen.

        Gefällt 1 Person

  6. Arabella sagt:

    Das ist köstlich.

    Den Flammeri mache ich unbedingt.

    Einen guten Tag wünsche ich lieb grüßend.

    Gefällt 1 Person

    1. Allerherzlichste Grüße zurück liebe Arabella 🙂

      Gefällt 1 Person

Schreib doch einen leckeren Kommentar ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s