Pesto Rosso e Verde

Zutaten Pesto Rosso

Bon giorno Ragazze! Ihr habt mich erwischt. In mir steckt ein kleiner Italiener, der in der Küche regelmäßig aus mir raus will. Dabei geht es nicht nur um Pasta in jeder Form, sondern auch um Süßspeisen, Suppen, Fleischgerichte und ganz wichtig – Pesto! Dies eignet sich nicht nur für Nudeln, es schmeichelt ebenfalls Bruschetta, Focaccia & Co. Nach und nach werden wir uns auch dieser Leckereien noch widmen. Wer den Käse durch etwas mehr Salz und Pinienkerne ersetzt bekommt eine wunderbar vegane Kreation auf den Tisch. Es ist viiiiiel leichter als ihr denkt, schnell zubereitet und kein Vergleich zu gekauftem Pesto – Viel Spaß 🙂

Zutaten

Pesto Rosso für 8 Personen

80 g Tomaten, getrocknet, in Öl eingelegt
80 g Paprika, gegrillt, in Öl eingelegt
3 Knoblauchzehen
7 Basilikumblätter, frisch
140 ml Olivenöl, kalt gepresst
80 g Parmesankäse, frisch
½ Zitrone, abgerieben
2 Esslöffel Tomatenmark, 3-fach konzentriert
30 g Pinienkerne
1 Teelöffel Meersalz und etwas Pfeffer

Zubereitung

Eingelegte Tomaten und Paprika abtropfen lassen, Basilikum kurz kalt abspülen, Knoblauch schälen, und alles zusammen in einem hohen Gefäß mit dem Stabmixer pürieren.

Tipps

  • Machen Sie aus dem Pesto Rosso die Variante arrabiata, und geben Sie eine kleine Chilischote dazu, oder ein paar Tropfen Tabasco Sauce.
  • Sie können Ihr Pesto auch in kleine verschließbare Gläser füllen. Einfach oben auf das Pesto Olivenöl geben, bis keine Luft mehr an die Sauce kommt, dann können Sie es bis zu 10 Tage im Kühlschrank aufheben.
  • Schmeckt zu allen kurz gebratenen Fleischsorten, oder als Belag für Bruschetta.
  • Wichtige Tipps für ihre Nudeln!

Zutaten Pesto Verde

Zutaten

Pesto Verde für 4 Personen

80 g Basilikum, frisch
100 ml Olivenöl, kalt gepresst
2 Knoblauchzehen
50 g Parmesan, frisch
50 g Pinienkerne, Walnüsse und Cashewkerne
1 Teelöffel Meersalz, grob

Zubereitung

Basilikumblätter von den Stängeln zupfen, kurz kalt abspülen, den Knoblauch schälen, und alles zusammen in ein hohes Gefäß geben und mit dem Mixstab pürieren. Fertig ist Ihr Pesto Verde!

Tipps

  • Sie können auch nur Pinienkerne verwenden. Noch besser schmecken die Nüsse, wenn sie vorher in einer Pfanne ohne Fett angeröstet werden.
  • Wer einen noch intensiveren Geschmack aus dem Pesto holen möchte, gibt einen Teelöffel Zucker dazu.

Bon appetito und bleibt alle lecker, Arno …

Advertisements

24 Kommentare Gib deinen ab

  1. pesto muss noch warten. hier ist es gerade zu warm. ab oktober wuchert er vor sich hin. danke fuer den knoblauchtipp!!!

    Gefällt 1 Person

    1. Wuchern klingt im Zusammenhang mit Kräutern einfach wundervoll 😀

      Gefällt 1 Person

      1. ich habe letztes jahr drei kleine basilikumpflanzen in einem riesen kuebel gepflanzt. nach drei wochen mussten wir eine saense kaufen…, ok, dass mit der saense war etwas uebertrieben!!!:)

        Gefällt 1 Person

      2. Die kleinen Sensen nennt man ja auch Scheren 😀

        Gefällt 1 Person

  2. lydeentales sagt:

    Mir kommt es leider immer wieder vor, das der Knoblauch zu scharf ist. Ich liebe ja Knoblauch, doch ab und an, vor allem wenn ich ihn im Pesto pürriert verarbeite, ist er noch beißend scharf. Ist dir das schon mal so ergangen und kennst du den Grund bzw eine Lösung?

    Gefällt 1 Person

    1. Je frischer Knoblauch ist, desto mehr scharfe Öle enthält er noch. Zudem kommt der Knoblauch aus unterschiedlichen Ländern und ich persönlich kaufe nur Spanischen. Abmildern kann man dies, in dem du den Knoblauch kurz in einer Pfanne mit etwas Öl anschwitzt, aber wirklich nur ein paar Minuten. Gerade bei solchen starken Aromen gehe ich vorsichtig an die Dosierung ran und gebe lieber später noch eine Knoblauchzehe mehr dazu. Beim erhitzen verliert sich der beißende Geschmack von Knoblauch und Ingwer allgemein, also fügt man diese Zutaten je nach gewünschter Intensität zu einem früheren oder späteren Zeitpunkt dem Gericht bei 🙂

      Gefällt mir

  3. Pesto! Und noch dazu in Weck-Gläsern, genau mein Ding!

    Liebe Grüße
    Christian

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Christian, nachdem ich die kleinen Gläschen für meine Marmeladen entdeckt hatte, weil man die so schön Freunden mitgeben kann, verwende ich sie nicht nur für Pesto, sondern auch um kleine Soufflés und Küchlein darin zu backen. Ich werde wohl nie erwachsen 😉

      Gefällt 1 Person

      1. Na, ich auch nicht! Aber, wer will das schon 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. Stimmt Christian, ergibt in der Küche keinen Sinn, weil mich der Speiltrieb beflügelt 😉

        Gefällt mir

  4. Antje sagt:

    … und wie ich Pesto liebe! Gerade ist ja Bärlauchpestozeit bei mir. Und wenn die vorbei ist (ist die eigentlich je vorbei???) oder wenn ich eine Pause davon brauche, mache ich DEIN wunderbares Pesto Rosso.

    (und das streich ich dann auf ein paar Scheibchen Bacon, wickle ein Stückchen feines Hühnerfleisch hinein und brutzle das aromatisch knusprig. Das könnten wir 3 doch dann als Mittagessen nach unserem schönen LemonCurd + selbstgemachte Arno-Brötchen-Frühstück essen.)

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Antje, dein Vorschlag klingt sehr lecker, Bacon Hähnchen und Pesto habe ich noch nie probiert, ist jetzt aber notiert und nach dem Frühstück ist ja immer vor der nächsten Leckerei. Zwischendrin gehen wir dann raus die Natur genießen und ein paar Schnappschüsse machen 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Antje sagt:

        So ungefähr: https://antjemauch.wordpress.com/2014/06/05/472/

        Jetzt fragen wir mal die liebe Arabella!

        Gefällt 1 Person

  5. Toll geschrieben, toll fotografiert
    xo & liebste Grüße, Sina

    Gefällt 1 Person

  6. Flowermaid sagt:

    … die Kombination von gegrillter Paprika und getrockneter Tomate habe ich noch nich ausprobiert, klingt aber verführerisch… 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Da entwickelt sich dann ein blumiges Aroma liebe Fee 🙂

      Gefällt 1 Person

  7. Arabella sagt:

    Oh wie ich das mag!
    Mein Pesto ist schon wieder alle, demnächst versuche ich die Variante mit den getrockneten Tomaten.

    Sonnige Grüße aus dem sich bewegenden;-) Sachsen.

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Arabella – Pesto ist ein tolles Kräuterrezept! Sonnige Grüße aus Marburg 🙂

      Gefällt 1 Person

Schreib doch einen leckeren Kommentar ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s