Hochzeitstorte im Rosenstil

Liebe interessierte Gastköchinnen, Gastköche, Leckschmecker und Augenschmäuser, es ist Kopie von DSCF3977geschafft! Die erste „Außerhaustorte“ ist abgegeben und wurde als als „lecker“ bezeichnet. Für die Realisierung waren 25 Arbeitsstunden nötig, inkl.Planung, Einkäufen, Backen, Handarbeiten, Finish und Rezepterstellung. Es wurden fast 5 Kilo Zutaten verbraucht, 3 T-Shirts, 8 Küchenhandtücher und ein paar Nerven wären auch fast zerissen 😉 Ich bin super glücklich, dass es den Brautleuten Anna & Stephan so gut gefallen hat, aber traurig, dass ich nicht bis zum Tortenanschnitt bleiben konnte, da Goldstück sehr müde war und wir (Holger der Hochzeitsfotograf war natürlich auch eingeladen) den Heimweg antreten mussten. Nun wünsche ich euch viel vergnügen bei der Rezeptstöberei und natürlich gutes Gelingen, wenn ihr einen Selbstversuch wagt 🙂

Zutaten für 1 dreistöckige Torte

Böden

18 Eier (Größe M)
600 g Zucker
750 g Mehl
1 ½ Päckchen Backpulver
3 Vanilleschoten, ausgekratzt
3 Prisen Salz
Backformen in 28, 24, 20 cm, oder einen verstellbaren Tortenring
Backpapier, 3 Bögen

Zubereitung (20 Minuten, ohne Back- und Auskühlzeiten)

Für den größten und untertesten Boden nehmen Sie ein Drittel mehr Zutaten (also 8 Eier usw.) für den kleinsten und obersten Boden ein Drittel weniger (also 4 Eier usw.)

Viele Rezepte raten, die Eier mit dem Zucker etwa 20 Minuten schaumig zu schlagen bis sich das Volumen der Masse verdreifacht hat. Für eine Küchenmaschine kein Problem, für Handrührgeräte eine glatte – Armabdiagnose -, also folgt hier gleich ein „Küchenkniff“! Wir trennen die Eier und schlagen das Eiweiß mit dem Salz sehr steif und die Eigelbe mit dem Zucker schön schaumig. In vier Minuten ist alles fertig!Kopie von DSCF3986

Fügen Sie jetzt die beiden Massen zusammen, geben das Mark der Vanilleschote hinzu und verrühren Sie die Masse auf der kleinsten Stufe Ihres Rührgerätes für 2 Minuten.

Sieben Sie das Mehl mit dem Backpulver und heben die Mischung in drei Schritten vorsichtig unter die Masse mit einem Teigschaber, bis Sie keine Mehlklümpchen mehr erkennen. Füllen Sie den Teig in eine mit Backpapier ausgelegten Springform und lassen Sie die Seitenränder ungefettet, damit der Teig am Rand hochsteigen kann.

Backen

Auf der zweiten Schiene von unten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze (empfohlen) oder Umluft 160, für etwa 40 Minuten. ACHTUNG! Der Ofen darf nicht während des Backvorganges geöffnet werden, weil der Teig sonst zusammenfällt!

Nach dem Backen muss der Boden vollständig auskühlen, da er sonst beim Schneiden auseinander krümelt. Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn er über Nacht in Frischhaltefolie im Kühlschrank ruht. Dann bleibt er auch schön saftig!Kopie von DSCF4000

Ich habe die einzelnen Schichten frei Hand mit einem guten Brotmesser geschnitten, aber für wenig Geld gibt es schon Kuchensägen, die sich auf die Bodendicke einstellen lassen und so gleichmäßige Schichten gewährleisten.

Füllungen für drei Böden (8 Schichten)

500 g Himbeeren
500 g Heidelbeeren
500 g Brombeeren
1,5 kg Gelierzucker 1:1
3 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung

Jeweils das Obst gut waschen, mit dem Vanille- und Gelierzucker aufkochen und einem Mixstab pürieren. Die Fruchtmasse muss länger kochen als Marmelade, da diese als Schicht fest werden muss, sonst rutscht die Torte leichter auseinander.

Buttercreme

750 g Butter, zimmerwarmKopie von DSCF4006
750 g Puderzucker, gesiebt
3 Päckchen Vanillezucker
6 Eigelbe (Größe M)

Zubereitung

Zuerst die Butter mit dem Handrührgerät (oder Küchenmaschine) weich schlagen, danach Vanille- und Puderzucker zufügen bis die Buttermasse eine cremige Konsistenz hat und zum Schluss die Eigelbe unterrühren. Die Masse kann im Kühlschrank aufbewahrt werden, muss zur Verarbeitung aber wieder Temperatur bekommen. Da rohe Eier verarbeitet werden ist diese nur begrenzt für 3-4 Tage gekühlt haltbar, ebenso wie die Torte.

Verzierungen

1 kg Fondant, weißKopie von DSCF4011
500 g Fondant, farbig
300 g Marzipan, natur
100 g Marzipan, rot
50 g Marzipan, grün
50 g Puderzucker, zum Ausrollen

Zubereitung

Alles sollte Zimmertemperatur haben, damit sich die Massen gut verarbeiten lassen. Um den Fondant dünn ausrollen zu können benötigen Sie keinerlei Spezialwerkzeug, wie es so oft angeboten wird. Damit die Zuckermasse nicht anhaftet verwenden Sie für Arbeitsfläche und Nudelholz den Puderzucker und wer sich nicht traut den Fondant mit der Hand zu heben, rollt ihn auf das Holz auf.Kopie von DSCF4012

Jedes Stockwerk wird mit Fondant überzogen, mit einem Küchenspachtel (Teigschaber) glatt gestrichen und die Ränder vorsichtig mit der stumpfen Seite eines Messers abgetrennt. Der Fondant lässt sich vorsichtig glattstreichen, auch an den Rändern, aber das ist zum Einen Übungssache und zum Anderen ein Geschicklichkeitstest, der auch mir mal daneben geht, wie beim obersten Boden, wo ich glücklicherweise schon eine Marzipankrone geplant hatte (mir ging wohl langsam die Puste aus 😉 ) Kopie von DSCF4007

Für die Marzipanherzen habe ich Plätzchenformen verwendet, die Krone habe ich aus 250 g Marzipan ausgemessen, ausgerollt und mit einem Messer Zacken hineingeschnitten. Die Tauben, so wie die Rosen sind aus der Hand gearbeitet. Die Rosen bestehen jeweils aus 5-6 ovalen Marzipanblättern, wobei das innerste Blatt gerollt wird und die weiteren überlappend angebracht werden (die handwarme Marzipanmasse klebt von selbst). Die grünen Blätter forme ich mit der Hand und ritze mit der stumpfen Messerseite Blattlinien ein.Kopie von DSCF4021

Alle Verzierungen kleben dank der Buttercreme an der Torte, so lange diese ausreichend gekühlt wird. Längere Transportwege in warmen Fahrzeugen sind nicht anzuraten!

Sonstige Zutaten

100 g Schokolade zum Raspeln
Orangenabrieb von 3 Früchten
5 Holzstäbchen (z.B. für Fleischspieße)

Tortenaufbau

Da die Torte später nicht mehr bewegt werden kann, sollten Sie gleich ein großes Brett Kopie von DSCF4025(oder ähnliches) nehmen, schönes Papier drum herum kleben und alles mit Frischhaltefolie beziehen. Diese lässt sich leicht säubern und fällt bei festlichen Anlässen auch nicht wirklich auf (jedenfalls, wenn die Torte gelungen ist 😉 )

Legen Sie die erste Schicht vom untersten Boden auf und bestreichen diese mit Buttercreme. Danach folgt die erste Füllung, auf die Sie Schokolade raspeln. Anschließend streichen Sie Buttercreme auf die zweite Schicht, sodass auf beiden Seiten Buttercreme ist. Die Schokoraspeln dienen nicht nur dem Geschmack, sie halten die Masse auch insgesamt trocken, weil der Fondant sich bei Feuchtigkeit in Zuckermatsch verwandelt und wir obendrein nicht wollen, dass der Biskuitteig auseinander fällt.

Unebenheiten im Biskuitteig können leicht mit der Buttercreme ausgeglichen werden, damit die Torte zum Schluss gerade steht.Kopie von DSCF4030

Bevor der ausgerollte Fondant aufgelegt wird kommen wieder Creme und Schokoraspel auf den Boden. Das zweite Stockwerk fangen Sie an ohne Buttercreme auf die Unterseite der nächsten Schicht oder den Fondant zu streichen. Sonst bleibt der Aufbau gleich.

Wenn Sie das dritte Stockwerk in Angriff nehmen, stecken Sie von oben die Holzstäbchen in die Torte. So kann der Kuchen nicht mehr auseinander rutschen und sobald die erste Schicht gegessen wurde, ziehen Sie die Stäbchen wieder heraus.

TippsKopie von DSCF4047

Bei fruchtigen Füllungen gebe ich den Orangenabrieb mit in die Buttercreme um eine frische Note zu bekommen.

Sie können die Buttercreme mit wenig Alkohol aromatisieren, aber die Creme muss noch ihren Stand behalten.

Je feuchter die Füllung ist, desto vorsichtiger müssen Sie diese vom Fondant trennen, da sich sonst der Zucker auflöst.

In den mittleren Boden habe ich noch zwei Esslöffel Kakao gegeben um die Himbeeren mit einem schokoladigen Geschmack zu unterstützen.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn mal eine oder zwei Stellen nicht so toll aussehen, denn

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Foto by Fotografie Holger Langmaier

Sie haben ja Fantasie, Marzipan und Buttercreme zur Verfügung 🙂

Je dicker die einzelnen Böden sind, desto mehr Füllung können/ sollten Sie verwenden, sonst schmeckt hinterher alles nur nach Biskuit.

Den untersten Boden habe ich nur einmal geschnitten um mehr Stabilität in die Torte zu bringen, die anderen Böden schnitt ich jeweils in drei Schichten.

Der Fondant lässt sich gut auf Metallflächen verarbeiten oder auf einem Ceranfeld.

Mein Extratipp! Machen Sie zuerst eine zweistöckige Torte, dann brauchen Sie anschließend keinen Urlaub 😀

Anna und Stephan

Bitte bleibt alle lecker, Arno…

 

Advertisements

22 Kommentare Gib deinen ab

  1. Die ist ja hübsch! 🙂
    Also, bei 18! Eiern kann ich wahrlich kein Like für die Torte geben, Lieber Arno. Aber dafür mindestens 3×18 Likes für die Zeit und Arbeit und Nerven, die du investiert hast + der 3 T-Shirts natürlich.
    Das ist wirklich ein Meisterstück, nicht nur wegen des Ergebnisses sondern vor allem wegen der Ausdauer, die man für solch eine Tortenzubereitung sicherlich braucht. Da verneige ich mich diesmal. Aber ganz tief! Der Rosenstil gefällt mir sehr. 🙂

    Ich hab mir übrigens elf Fragen ausgedacht und werde dich gleich nominieren. Es wäre ganz wundervoll, wenn du mitmachen würdest, sofern Zeit und Lust es zulassen.
    Liebsten Gruß und einen wundervolle Wochenstart.
    Rohnifer ❤ 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Liebste Rohnifer, nimmer würde ich erwarten dieses eierlastige Rezept als passionierte Veganerin zu liken, aber sei zumindest versichert, dass alle Zutaten Bio waren, die ich selber verbacken habe und ich freue mich schon auf Nominierung und Fragen 🙂 ❤

      Gefällt 1 Person

      1. Du weißt ja, ich bin alles andere als militant, wenn es um Ernährungsgewohnheiten geht. Ich hab nur überhaupt noch nie ein Rezept mit 18 Eiern gesehen. Faszinierend 😀
        Und nun werde ich deine Antworten genießen…
        Herzensgrüße,
        Jenny

        Gefällt 1 Person

      2. Und, ääääääh, wie soll ich sagen, da kamen ja noch die Eier für die Buttercreme hinzu, hüstel 😉

        Gefällt mir

  2. Flowermaid sagt:

    So etwas läuft bei mir auch unter Liebe schenken! Eine Traumtorte ist das geworden, von der mit Sicherheit nicht ein Krümel übrig blieb… auch das Blumenmädchen wünscht dem jungen Glück alles Gute!!! 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Danke liebste Blumenfee, es sei denn es wurde ein Stück für den 10 Hochzeitstag eingeroren 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Flowermaid sagt:

        … würdest du das essen wollen?!

        Gefällt 1 Person

      2. Ich nicht, aber in England scheint das Tradition zu sein, selbst im Königshaus 😀

        Gefällt mir

  3. Erika sagt:

    Lieber Arno, mein Kompliment. Deine Torte sieht perfekt aus und dass sie geschmeckt hat, daran zweifle ich nicht. Mit jeder Torte wirst du cooler!

    Gefällt 1 Person

    1. Ganz lieben Dank Erika, sobald ich mich von dieser Kreation erholt habe, mache ich eine Neue, aber dieses Mal zum Essen 🙂

      Gefällt 1 Person

  4. gartenkuss sagt:

    Wow 🌸. Du bist mutig und die Torte ist wunderschön. Ein schönes Geschenk. LG von gartenkuss 🙋🌼

    Gefällt 1 Person

    1. Danke liebe Gartenkuss, den Mut habe ich erst zwischen dem zweiten und dritten Stock entdeckt, ab da war es wie Bergsteigen – es gab kein zurück mehr 😉

      Gefällt 2 Personen

  5. Die Torte ist ja ein Traum. Dem Brautpaar alles Gute!

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön Manuela, die Brautleute sind gerade auf Hochzeitsreise und lesen hoffentlich eure Glückwünsche nach der Heimkehr 🙂

      Gefällt 1 Person

  6. Antje sagt:

    Ein wunderbar gelungenes Kunstwerk. Und dass es schmeckt, glaube ich sofort!
    😊

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön liebe Antje, ich habe extra auch die Bilder eingestellt, die auf die schwierigen Stellen hinweisen und die Tipps wie diese zu regulieren oder zu vermeiden sind gleich integriert. Nur so viel – Buttercreme sollte einem nie ausgehen, hihi 😀

      Gefällt 2 Personen

      1. Danke Antje, da ist ja für jerden etwas dabei. Eine schöne Motivtorte aus einem Stockwerk sollte ich auch mal machen – da müssen die Hühner beim Eier legen nicht so leiden 😉

        Gefällt 1 Person

  7. Arabella sagt:

    Lieber Arno,

    eine solche Torte gebacken zu bekommen, ist schönstes Geschenk und bestes Vorzeichen.

    Dem Brautpaar wünsche ich eine glückliche Zukunft und das baldige Aufblühen der Rosenknospe.

    Sollte ich es noch erleben, dass eines meiner Kinder heiratet, werde ich mich mit dieser Anleitung ans Werk machen.

    Dankeschön.

    Gefällt 3 Personen

    1. Liebe Arabella, ein größeres Kompliment konntest du mir nicht machen – Dankeschön ❤

      Gefällt 1 Person

Schreib doch einen leckeren Kommentar ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s