Liebster Award by Rohnifer …

Einen schönen guten Abend ihr Essbegierigen da draußen! Für den „Liebsten Award“ bin ich schon öfter nominiert worden, aber noch nie für Rosen kocht! und darüber freue ich mich sehr. Also vielen Dank an die liebe Rohva, vielen bekannt als Jenny von „Mein veganes Kochbuch„, die aber noch einen entzückenden Block hat, den ich ebenso lesenswert finde, wie den veganen Kochblog den ich wirklich liebe!

Die Regeln kennen bestimmt alle viiiiiel besser als ich, aber dennoch werde ich weitere fünf Blogs nominieren. Da ich als Kochblog antworte, möchte ich ebenfalls nur Kochblogs wählen, oder zumindest Blogs die regelmäßig Rezepte präsentieren.

  1. Die wunderbare Arabella von „Teil2einfach(es)Leben„, weil man die Rezepte nachkochen kann ohne vorher einen Sack voll Zutaten einkaufen zu müssen und alles so gut beschrieben ist, dass man auch als Anfänger etwas essbares hinbekommt 🙂 Zudem ist sie für mich hier eindeutig die Kräuterpäpstin und man kann sehr viel Wissen mitnehmen!
  2. Die liebe Sandra von „Sandras Garpunkt„, weil die Rezepte für jeden Tag taugen und ich noch nichts von ihr weiß!
  3. Christina von „Christina Waitforit„, weil sie so wunderbare Bilder macht und die Rezepte immer lecker klingen 😉
  4. Danuta von „the.recipettes„, denn sie wuselt nicht nur quer Beet durch alle Kochebenen, sondern sie schreibt auch schöne Kommentare bei mir 😀
  5. Dann einen lieben Wiener namens Christian von „Küchenereignisse„, weil er nicht nur leckere Sachen zaubert, sondern jeden Tag ein Rezept raushaut 🙂
  6. Mein Joker ist heute Olga von „Sweet & other Spices„, weil ich die Seite interessant und vielfältig finde und neugierig bin 🙂

Freiwillige können immer teilnehmen, weil wir uns ja gegenseitig unterstützen sollten, denn, „Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie was man kriegt“ – Forrest Gump.

Hier meine Antworten auf Jennifers Fragen 🙂

„Vorsichtig gewählte Worte sind die Werkzeuge meines Berufs.“ – (Staatsanwälte küsst man nicht)

Was sind die Werkzeuge deines Berufs?

Ich bin eigentlich Kaufmann und meine Werkzeuge sind PC, Taschenrechner, jede Menge Kritzelpapier und natürlich das beste Werkzeug von allen – mein Hirn 😉

„Um mich zu verjüngen würde ich alles tun, nur nicht früh aufstehen, Sport treiben oder vernünftig leben.“ (Das Bildnis des Dorian Gray)

Was tust du um 100 Jahre alt zu werden?

Absolut rein gar nichts, denn ich denke nie darüber nach wie alt ich werden sollte oder könnte, aber ich habe auch nichts ausgelassen. Ob Leistungssport, Gehirntraining oder Kochen mit wirklich guten Zutaten (letzteres seit über 25 Jahren). Was nützt mir aber die Askese des Körpers, wenn ich morgen die Treppe runter falle, gelle 😉

„Wenn ich mir ein neues Buch kaufe, lese ich die letzte Seite zuerst. Falls ich sterbe, bevor ich fertig bin, kenn ich wenigstens das Ende“ (Harry und Sally)

Was sind deine kleinen Macken?

Küche sauber machen, aber vergessen die Spülmaschine anzustellen. Kräuter kaufen ohne Kontrolle was ich noch habe (ist wurscht, wird sowieso verbraucht), Küchenhandtücher im Akkord in die Wäsche geben, alles zu kochen was mir gerade in den Sinn kommt ohne die entsprechende Anzahl von Personen als Esser zu haben, jede Essenseinladung meiner Frau in eine Heimsession umzuwandeln (es ist nirgends besser als Daheim – Der Zauberer von Oz), Essen manchmal kalt werden lassen, um das optimale Foto für euch zu bekommen. Das reicht für heute an Macken 😉

„Aber nicht heute. Verschieben wir es auf morgen.“(Vom Winde verweht) 

Aufschieberitis oder direkt erledigen?

Ich kann leider nichts aufschieben, da mir die Zeit fehlt Dinge später zu erledigen. Zudem vergesse ich dann Sachen einfach und darüber ärgere ich mich maßlos (auch eine Macke) 🙂

“Hallo, ich möchte gerne ein Frühstück.“„Bedaure, dafür ist es zu spät.“ –                           (Falling Down, Ein ganz normaler Tag)

Bist du ein Frühstückstyp? 

Frühstück ist für mich eine Einstellung, keine Uhrzeit. Das geht bei mir von 4 Uhr am Morgen bis nachmittags um 15 Uhr 🙂

„Meine Mutter hat mir immer gesagt: Irgendwann bist du in Irgendwas gut! Ich glaub‘ nicht, dass sie bei „Irgendwas“ an Zombies töten gedacht hat“(Zombieland) 

Worin liegt dein Talent?

Ich bin wirklich kreativ und das bei allem was ich mache, egal ob Büro, Küche oder Alltag. Ich erfinde, designe, entwickle, zeichne, schreibe oder baue was meine Fantasie her gibt. Das ist oft eine Belastung, weil ich immer alles machen will.

“Die Leute in der Schule sagen immer, ich seh´ komisch aus. Sie meinen, ich hätte richtige Spockohren!“ -„Junge, Dein Daddy hat dasselbe Problem: die gleichen Ohren wie Du. Aber weißt du was? Die sind nur so groß, damit Du Dir andrer Leute Probleme anhören kannst. Du bist n´ Engel. Und das sind Deine Flügel! Flapp, Flapp… nichts weiter.“(Bad Boys)

Wie gut kannst du mit Kritik umgehen?

Als erstes analysiere ich die Kritik und schaue sie mir von allen Seiten an. Dabei löse ich mein Ego ab und betrachte mich von außen. Gibt es dann Fehler, die in meinem Handeln und Denken liegen, korrigiere ich sie, sonst lässt mich die Kritik relativ unberührt zurück, denn jeder kann mal einen Scheißtag haben, auch ein Kritiker 😉

„Der listige Nordwind war immer noch nicht zufrieden. Der Wind erzählte Vianne von Städten, die sie noch nicht kannte. Von Freunden in Not, denen es zu helfen galt. Von Kämpfen, die es noch auszufechten gab“. – (Chocolat)

Hörst du ihn auch manchmal, den Nordwind? Wohin zieht er dich?

Ja, ich höre ihn, aber höchstens ein- bis zweimal im Jahr und dann möchte ich gerne Reisen, egal wohin und egal wie lange, nur eben raus, um etwas neues für meine Seele zu entdecken.

„Madmoiselle, glauben sie an Wunder?“ – „Nein heute nicht.“ – (Die fabelhafte Welt der Amelie)

Was war das letzte „Wunder“, das du erlebst hast?

Das Wort „Wunder“ überfordert mich immer, denn ich bin weder abergläubisch noch wirklich religiös. Ich habe zwar in einem meiner Bücher auch über Engel geschrieben, aber für mich sind eigentlich nur die Natur und das Weltall Wunder, der Rest ist sicher nicht immer erklärbar, eignet sich aber prima für redselige Nächte 😀

“Das bin ich. Und das sind drei Menschen. Und ich werde ihnen helfen! Und die tun dann etwas für drei andere Menschen. Das sind dann neun. Aber es muss was ganz Schwieriges sein, etwas, was sie alleine nicht schaffen können.”(Das Glücksprinzip)

Wann hast du zum letzten Mal einem Fremden geholfen und was hast du für ihn getan?

Das passiert den meisten öfter als sie denken. Ich lasse dauernd Menschen an der Kasse vor, wenn ich merke, diese Geste würde ihren Tag besser machen, oder ich gratuliere jemandem zu einem schönen Haustier, einem gelungen Outfit oder einer guten Arbeit. Persönlich engagiere ich mich schon länger für leukämie- und tumorkrankte Kinder, die ich nicht kennen muss, um mir damit eine Freude zu machen. Das werdet ihr alle spätestens im Herbst merken, wenn ich meine neuen Spendenkalender präsentiere!

„Ich komme wieder!“( Der Terminator)

Als welche (berühmte) Figur oder Persönlichkeit würdest du wiederkommen wollen, im nächsten Leben?

Ich wollte nie berühmt sein.Nicht einen einzigen Tag, aber ich wäre gerne der allererste Mensch der die Wahl zwischen Gut und Böse hatte und sich damals falsch entschieden hat, alleine schon, um Kinder zu schützen und Kriege zu verhindern.

Sooooo, das war das und nun meine 11 Fragen, ob ihr wollt oder nicht 😀

  1. Wer darf dir beim Kochen zusehen oder sogar mal probieren während du am Werken bist?
  2. Gibt es ein Lieblingsessen aus deiner Kindheit, welches dir heute peinlich ist? (bei mir ist es Miracoli und ich schäm mich wie Sau 😀 )
  3. Wenn du in ein Land zum Essen reisen dürftest, welches wäre das und warum?
  4. Was war deine beste Esserfahrung ever, privat oder auswärts?
  5. Nenn mir deine 5 Lieblingsgewürze und wo hast du die schon reingepack obwohl es dort nicht hingehört hätte?
  6. Müssen deine Gäste entsprechend angezogen sein, oder lässt du vieles durchgehen, hauptsache ihr seid gesellig und allen schmeckt es?
  7. Was ist dir mal richtig beim Kochen daneben gegangen und was hast du dann gemacht?
  8. Was isst du gerne, wo andere nur die Stirn runzeln?
  9. Gibt es etwas, das du gerne einmal probieren würdest, aber noch nie versucht hast und warum hast du es noch nicht versucht?
  10. Du hast ein Geschenk für die die Küche frei, was würdest du haben wollen?
  11. Was ist dir wichtig bei einem Rezept und was nervt dich an Rezepten aus Büchern/ Zeitschriften?

Und weil das hier ein Kochblog ist, gibt es natürlich ein Bild 😉

Pralinen und Fruchtgummis

Bleibt alle lecker, Arno …

Advertisements

11 Kommentare Gib deinen ab

  1. Liebster Arno, Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll?
    Erst einmal Danke für’s mitmachen…Und dann auch noch so schnell!
    Die Art und Weise wie du die Fragen beantwortet hast, ist so charmant und liebenswürdig. ❤ 🙂
    Ich bin richtig angetan davon, wie schelmisch du das ein oder andere zusätzliche Zitat mit eingeschoben hast.
    Besonders fasziniert bin ich von deiner Antwort auf die "Wunder" Frage, die anscheinend viel Interpretations-Spielraum lässt. Das gefällt mir sehr…Deine liebenswerten Macken amüsieren mich hingegen und lassen mich schmunzeln, dass Frühstück eine Frage der Einstellung sei, halte ich nach anfänglichem Staunen für eine sehr feinsinnige und intelligente Antwort…So, habe ich es bisher noch nie gesehen.
    Bevor das nun aber ausufert, denn ich würde am liebsten zu jeder Antwort etwas schreiben, halte ich nun einfach den Munde, lese die Antworten noch ein paar Mal und sage: Danke, dass ich in ein wenig dein kreatives Universum eintauchen durfte.
    Ver(z)ückte Grüße,
    Rohnifer

    Gefällt 1 Person

    1. Es war mir ein wirkliches Vergnügen liebste Rohnifer 🙂

      Gefällt 1 Person

  2. Flowermaid sagt:

    … deine Antworten sind sind einnehmend charmant mit dem gewissen Augenzwinkern… den Küchenhandtuchtick teilen wir 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Gut zu wissen, dass ich nicht alleine bin mit meinen Ticks liebe Blumenfee 😉

      Gefällt mir

  3. Arabella sagt:

    Ach du lieber Himmel.
    Wo ich doch so viele Einladungen ausgeschlagen habe.

    Aber dir kann ich keinen 2.Korb geben. Na gut, ein einziges Mal mache ich mit.

    Danke für die lieben Wohlworte, bis bald.

    Gefällt 3 Personen

    1. Danke und lass dir ruhig Zeit liebe Arabella, denn es kommt nicht auf Geschwindigkeit an 🙂

      Gefällt mir

      1. Arabella sagt:

        Mach ich lieber Arno.

        Gefällt 1 Person

  4. Tolle Antworten, immer ein passendes, witziges Zitat bei der Hand!
    Und: Danke Arno!!!

    Liebe Grüße
    Christian

    Gefällt 2 Personen

    1. Sehr gerne Christian, ich freue mich schon auf deine Antworten. Die ganzen Filmzitate zu den Fragen sind allerdings die mühevolle Arbeit von Mrs Rohnifer 😉

      Gefällt mir

Schreib doch einen leckeren Kommentar ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s