Zitronen Buttermilch Torte

Wie? Schon wieder eine Torte? Klare Antwort. Jupp. Zum Einen durfte ich meine Hochzeitstorte nicht anschneiden (die schöne Braut hat mich noch persönlich besucht und sich bedankt!) und zum Anderen wollte ich etwas ohne Fondant machen. Zudem hat diese Woche eine wirklich liebe geschätzte Bloggerfreundin von mir Geburtstag (also ist die Torte ein Goodie), deren Rezepte mich immer wieder für eigene Ideen inspirieren. Sie kann sich ja outen, falls sie möchte 😉 Dieses wird auch meine letzte echte Torte in diesem Jahr sein, weil meine Frau um ihre Figur fürchtet (ich bin kein großer Tortenesser) und Ihr aus dieser Torte so viele Varianten zaubern könnt, dass dafür kein neues Rezept mehr nötig ist! Und nun viel Spaß beim Lesen, Gucken und Inspirieren lassen 🙂 ❤

Zutaten

BodenKopie von DSCF4801

6 Eier (Größe M)
200 g Zucker
250 g Mehl
½ Päckchen Backpulver
1 Vanilleschote, ausgekratzt
1 Prise Salz
Backform in 20 cm, oder einen verstellbaren Tortenring
Backpapier

Zubereitung (20 Minuten, ohne Back- und Auskühlzeiten)

Trennen Sie die Eier und schlagen Sie das Eiweiß mit dem Salz sehr steif und die Eigelbe mit dem Zucker schön schaumig.

Kopie von DSCF4804Fügen Sie jetzt die beiden Massen zusammen, geben das Mark der Vanilleschote hinzu und verrühren Sie die Masse auf der kleinsten Stufe Ihres Rührgerätes für 2 Minuten.

Sieben Sie das Mehl mit dem Backpulver und heben die Mischung in drei Schritten vorsichtig unter die Masse mit einem Teigschaber, bis Sie keine Mehlklümpchen mehr erkennen. Füllen Sie den Teig in die mit Backpapier ausgelegte Springform (ich habe einen Tortenring verwendet, weil der Boden sehr hoch wird) und lassen Sie die Seitenränder ungefettet, damit der Teig am Rand hochsteigen kann.

Backen

Auf der zweiten Schiene von unten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze (empfohlen) oder Umluft 160, für etwa 40 Minuten. ACHTUNG! Der Ofen darf nicht während des Backvorganges geöffnet werden, weil der Teig sonst zusammenfällt!

Nach dem Backen muss der Boden vollständig auskühlen, da er sonst beim Schneiden auseinander krümelt. Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn er über Nacht in Frischhaltefolie im Kühlschrank ruht.

Beim schneiden der einzelnen Platten sollten Sie ein großes Messer verwenden und eine ruhige Hand haben, oder eine einstellbare Küchensäge, dann wird es perfekt. Kleine Unebenheiten beim Handschneiden sieht man hinterher nicht mehr, da die Torte ja verziert wird.

Orangenmus

175 g Gelierzucker
3 Orangen, unbehandelt
40 ml Orangenlikör (z.B. Cointreau)

Zubereitung

Das Mus wird verwendet, um den Biskuitteig saftig zu halten und ein aufweichen durch die Füllung zu verhindern. Reiben Sie die Schale der Orangen ab, pressen Sie diese aus und kochen die Zutaten für eine 1 Minute in einem Topf auf. Danach auskühlen lassen. Nicht länger kochen, da wir keine Marmelade machen wollen. Die Böden werden jeweils auf den Schnittseiten damit eingestrichen.

Cremefüllung

800 g ButtermilchKopie von DSCF4878
150 g Zucker
1 Vanilleschote, ausgekratzt
12 Blatt Gelatine (oder Agar Agar)
1 Zitrone, unbehandelt
2 Esslöffel Zucker
400 ml Süße Sahne

Zubereitung

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und nach etwa 6 Minuten ausdrücken. Achten Sie darauf, dass die Blätter alle Wasser aufnehmen können! Geben Sie die aufgeweichte Gelatine mit dem Saft und der abgeriebenen Schale der Biozitrone (trotzdem vorher heiß abwaschen) in einen Topf und lösen Sie bei milder Temperatur die Zutaten auf. Danach nehmen Sie den Topf von der Platte und rühren langsam die Buttermilch ein, bis eine cremige Masse entstanden ist. Anschließend die Sahne mit 2 EL Zucker steif schlagen und vorsichtig unter heben.

Buttercreme (ohne Ei) und Verzierung

250 g Butter, zimmerwarmKopie von DSCF4868
250 g Puderzucker, gesiebt
1 Päckchen Vanillezucker

1 Eiweiß
50 g Puderzucker
Pralinenform (Backofengeeignet)
1 Esslöffel rote Marmelade
60 g Pistazienkerne
1 Esslöffel Zucker
200 g Himbeeren
3 Esslöffel Rum
200 g Kuvertüre weiß
3 Esslöffel Kokosraspeln
30 g Zartbitterschokolade

Zubereitung

Zuerst die Butter mit dem Handrührgerät (oder Küchenmaschine) weich schlagen, danach Vanille- und Puderzucker zufügen bis die Buttermasse eine cremige Konsistenz hat.

Die Kuvertüre über einen Wasserbad (ich habe es ganz vorsichtig in einem Topf gemacht) schmelzen und die Kokosraspeln hinzufügen. Gießen Sie die flüssige Kuvertüre auf Backpapier und setzen Sie den untersten Boden darauf, bis die Schokolade bis zum Rand des Biskuitteiges reicht. Anschließend erkalten lassen. Im Kühlschrank dauert dies nur etwa 15 Minuten. Danach setzen Sie den schokolierten Boden auf eine Tortenplatte und haben so kein lästiges Papier mehr beim Anschneiden und einen echten Überraschungsgenuss!

Kopie von DSCF4879Schlagen Sie das Eiweiß mit dem Puderzucker steif und füllen Sie es in die Pralinenform (ich habe Röschen verwendet) und geben es bei 100 Grad für mindestens 1 Stunde in den Ofen (können Sie bereits Tage vorher probieren). Die Rosen habe ich dann mit der Marmelade noch verziert.

Die Pistazien in einer Pfanne ohne Fett etwa 10 Minuten bei geringer Hitze rösten, den Zucker hinzugeben und so lange in der Pfanne rühren, bis sich der Zucker aufgelöst und an den Kernen angesetzt hat. Auskühlen lassen.

Die frischen Himbeeren nur kurz unter Wasser abwaschen auf einem Küchentuch trocknen lassen und mit Rum in einem Schälchen haltbar machen. So brauchen Sie das Obst nicht mit Tortenguss oder ähnlichem zu behandeln, sondern schützen das Obst vor Schimmel und Verfall.

Tortenaufbau im Ring

Den schokolierten Boden mit Orangenmus bestreichen, ein Drittel der Buttermilchfüllung darauf geben. Beide Seiten des mittleren Bodens einstreichen, auflegen und wieder Buttermilchfüllung auftragen. Danach für eine Stunde in den Kühlschrank, bis die Masse fest geworden ist.

Die Zartbitterschokolade auf die Torte raspeln. Dann den Tortenring abnehmen und die Torte mit der Buttercreme rundherum einstreichen. Mit den karamellisierten Pistazien ein Muster um die Torte legen, die Röschen verteilen und das Obst aufsetzen. Fertig ist Ihr Tortensommertraum!

Kopie von DSCF4895

Tipps

  • Wer kein Händchen oder genug Geduld und Zeit aufbringen kann, kauft ein paar schöne Verzierungen.
  • Da Pistazien relativ teuer sind können Sie natürlich auf andere Nüsse zurück greifen.
  • Verwenden Sie Heidelbeeren als Topping. Erdbeeren eignen sich nicht so gut, da sie zu schnell schlecht werden. Dosenobst gut abtropfen lassen und anschließen mit Tortenguss überziehen.
  • Wer keine drei Schichten benötigt, reduziert die Biskuitmasse, sowie Buttercreme und Orangenmus um ein Drittel. Das Topping darf trotzdem üppig ausfallen!
  • Ich habe mit Hinblick auf den Sommer und seine Temperaturen kein rohes Ei in der Torte verwendet, so haben Sie länger etwas davon ohne sich Sorgen machen zu müssen.
  • Geben Sie als Dekoration noch einige Minzeblätter über das Obst.

Kopie von DSCF4840

Kommt bitte alle lecker durch den Tortensommer, Arno …

 

Advertisements

16 Kommentare Gib deinen ab

    1. Merci, kleines Nutella 🙂

      Gefällt mir

  1. Oh, mein Gott sieht die gut aus! Schon wieder so ein Kunstwerk!
    Und das soll wirklich die letzte für dieses Jahr sein???
    Lieber Arno,
    Eine vegane Buttermilch Zitronen Torte, so gegen Ende Oktober, das ließe sich doch sicherlich einrichten?
    Als kleines Hüftpuffer für kalte Tage sozusagen. 😉
    Schmunzelnde Grüße,
    Rohnifer ❤

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön liebe Rohnifer, ich wollte nur mal das Machbare testen, aber Kuchen wird es noch geben. Da ich mit der Füllung experimentiert hatte (ähnlich wie du) kam eine Quarkähnliche Masse heraus, die ich ohne Eier, Butter oder Mehl mit einem Rand aus gehackten Haselnüssen und mit frischen Erdbeeren als Topping gefertigt habe. Es gibt auch ein Bild und viele positive Kommentare, aber ich konnte sie nicht einmal probieren :-/ Das Foto zeige ich diese Woche noch auf FB. Ganz liebe Grüße zu dir von den leckeren Unfällen, Arno ❤

      Gefällt 1 Person

      1. Du Schelm 😉

        Gefällt mir

  2. Arabella sagt:

    Mein lieber Arno,

    nun, nachdem für heute alle Arbeit erledigt ist, genieße ich deinen Artikel, den ich schon am Nachmittag entdeckte.

    So viele Tipps und Ideen…und eine wunderbare Optik ist dir gelungen.

    Morgen ist mein letzter Arbeitstag vor dem Urlaub.
    Alle Einkäufe für das Gartenfest am Freitag sind getätigt.
    Nur die Früchte für meine G E B U R T S T A G S T O R T E😂😂😂😂 kaufe ich am Donnerstagmorgen.
    Ich werde mir große Mühe geben, um meinen lieben Gästen eine Freude zu machen.
    An dich komm ich nicht ran, bin darüber abet kein bissel traurig.

    Einen fabelhaften Abend wünsche ich dir.

    Gefällt 1 Person

    1. Guten Abend liebe Arabella, ich mache mir keine Sekunde darüber Gedanken, dass du deine Gäste aufs Vortrefflichste verwohnst und dies sicher besonders lecker! Ich freue mich jetzt schon den einen oder anderen Schnappschuss zu sehen, auch völlig ohne Rezept, weil es einfach zu viel für deinen Ehrentag wäre und andere Dinge wichtiger sind 😉 Dir einen zauberhaften Abend 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Arabella sagt:

        Ich informiere dich vorab, weil ich ab Morgen etwas pausiere:-)

        Gefällt 1 Person

  3. Flowermaid sagt:

    … die lila Glockenblumen passen sehr gut zu diesem fruchtigen Tortentraum… 😉

    Gefällt 1 Person

    1. … und die standen einfach auf der anderen Seite vom Vorgarten. Glück muss man haben 😉

      Gefällt 1 Person

  4. anudasa sagt:

    *Sabber* 😉 😉

    Gefällt 1 Person

  5. Antje sagt:

    Nee, wat is die schön!
    Die Orangengelee-Füllung werd ich probieren!

    Gefällt 1 Person

    1. Nimm dir was du brauchst Antje 😉

      Gefällt 1 Person

Schreib doch einen leckeren Kommentar ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s