Melanzane

Italien als Speiseland scheint uns sehr vertraut zu sein, aber oft kennen wir nicht mehr als Pasta, Pizza, Süßspeisen und vielleicht noch ein paar Drinks, wie Aperol Spritz. In meiner Kindheit habe ich die ganzen Sommerferien in Italien verbracht, oft auch länger als erlaubt 😉 Aus dieser Zeit kenne ich noch das eingelegte Gemüse „Melanzane“, welches in Deutschland häufig nur als schnelle Beilage serviert wird. Hier nun mein Rezept mit eigenen Ktäutern für einen lang anhaltenden Genuss, zumindest, wenn man die ersten 14 Tage übersteht 😀 Habt viel Spaß:-)

Kräuter

Zutaten

2 Zucchini
2 Auberginen
250 g Champignons
1 Dose Artischockenherzen
4-5 Knoblauchzehen
5-6 Peperoni, mild
1 Esslöffel Wachholderbeeren
1 Zitrone, ausgepresst
3 Zweige Basilikum, frisch
5 Zweige Thymian, frisch
4 Esslöffel Obstessig
1Liter Olivenöl, kaltgepresst, nativ
4-6 Esslöffel Sonnenblumenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Auberginen und Zucchini waschen, in ½ Zentimeter dicke Scheiben schneiden, mit Salz bestreuen und etwa 30 Minuten auswässern lassen.

In einer heißen Grillpfanne (benötigt wenig Sonnenblumenöl) von beiden Seiten gut anrösten. Mit Salz und Pfeffer in einer Schüssel würzen.

Danach die Pilze ebenfalls angrillen und zusammen mit den halbierten Artischocken, Zitronensaft und dem Knoblauch in der Schüssel mit dem Essig marinieren. So wird das Gemüse haltbar gemacht.

Geben Sie einen Schluck Olivenöl auf den Boden eines schließbaren Glases und schichten Sie anschließend das Gemüse mit den Kräutern, Wachholderbeeren, Knoblauch und Peperoni hinein.

Erhitzen Sie das restliche Olivenöl auf 85 Grad und füllen Sie damit die Gläser, bis das Gemüse vollständig bedeckt ist, denn die Kombination aus Säure, Salz und Luftabschluss machen die Melanzane für viele Monate haltbar, auch ohne Kühlschrank.

Die Menge ergibt etwa 4 Gläser á 400 g. Ich habe alles in ein Riesenglas abgefüllt 😉

Tipps

  • Nach etwa 14 Tagen ist das Gemüse durchgezogen. Achten Sie darauf, dass nach der Entnahme das restliche Gemüse mit Olivenöl bedeckt bleibt.
  • Eignet sich hervorragend zu Grillgerichten und kann in Alufolie kurz heiß gemacht werden. Dazu passt ein frisches Weißbrot, etwas frischer Käse, wie Parmesan oder Pecorino (aus Schafsmilch).
  • Das aromatisierte Olivenöl schmeckt köstlich als Salatdressing oder zu gegrilltem Fleisch/ Fisch.
  • Mit gegrilltem Paprika bringen Sie Farbe in Ihr Gemüse, aber auch Feta darf mit ins Glas.
  • Verwenden Sie nur gutes Olivenöl, dann ist Ihr Körper dankbar für gutes Cholesterin!
  • Im Kühlschrank kann das Olivenöl etwas trüb werden, dies gibt sich wieder nach erreichen der Zimmertemperatur.
  • Bereiten Sie das Gemüse vor dem Urlaub zu, dann erwartet Sie Italien bei Ihrer Heimkehr!

Melanzane

Bitte bleibt alle lecker, Arno …

Advertisements

10 Kommentare Gib deinen ab

  1. Da kriege ich am frühen Morgen schon Appetit :-)… lecker

    Gefällt 1 Person

    1. Danke dir liebe Manuela, was für ein schönes Kompliment 🙂

      Gefällt 1 Person

  2. Flowermaid sagt:

    … das ist mal eine Konserve nach meinem Geschmack… 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Jupp liebe Blumenfee, schließlich ist mir doch noch eine Verwendungsmöglichkeit für das Glas eingefallen 😀

      Gefällt 1 Person

      1. Flowermaid sagt:

        … frei nach dem Motto nur ein volles Glas ist ein gutes Glas *kicher*

        Gefällt 1 Person

  3. Emmi sagt:

    Perfetto! 😉 Ich habe noch eine andere Variante der Melanzane! Mal schauen ob ich das noch schaffe 😉
    Lieben Gruß, Emmi! 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Emmi, darüber würde ich mich sehr freuen, denn es ist schwer nach 35 Jahren aus dem Gedächtnis Rezepte zu schreiben 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Emmi sagt:

        Oh ja, das glaube ich Dir! Mir fällt es schon schwer, wenn mal eine Woche dazwischen liegt! 😉

        Gefällt 1 Person

Schreib doch einen leckeren Kommentar ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s