Orangen Lachs im Salztöpfchen

Orangenlachs cut zoom

Wieder bin ich einer Eingebung gefolgt und konnte etwas Neues für euch kreieren. Das Rezept ist so einfach wie lecker, macht eine Menge her und reicht als Vorspeise für 4 illustre Gäste oder als Hauptmahlzeit für 2 Gaumenjongleure. Ich bin schon gespannt auf eure Reaktionen, denn ich bereite mich bereits auf die Frankfurter Buchmesse vor, bei der ich einen Verlag für meine Kreationen finden möchte. Und weil heute Freitag ist, gibt es natürlich Fisch – viel Freude 🙂

Zutaten

Teig
125 g Mehl
50 g Butter, weich
1 Ei (Größe L)
½ Teelöffel Salz
¼ Teelöffel Paprikapulver, edelsüß
¼ Teelöffel Thymian, getrocknet
1 Muffinform

Füllung
125 g Lachsfilet
4 Champignons oder 2 Saiblinge
1 Zwiebel, in Ringen geschnitten
40 g Hartkäse (Pecorino/ Parmesan)
1 Ei (Größe L)
1 Bio-Orange
1 Esslöffel Butterschmalz
100 g Creme fraiche
3 Zweige Thymian, frisch
Salz und Pfeffer

Orangenlachs

Zubereitung

Kneten Sie die Zutaten für den Teig gut durch, wickeln Sie ihn in Frischhaltefolie ein und legen Sie ihn für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank.

Schneiden Sie die Zwiebel in Ringe und dünsten Sie diese in Butterschmalz an, bis diese glasig sind. Säubern Sie die Pilze, schneiden Sie diese in Scheiben und braten diese bei starker Hitze kurz an. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Reiben Sie von der Orange etwas von der Schale, trennen Sie die Kappen ab und schneiden mit einem scharfen Messer die Schale herunter, so sparen Sie sich das lästige abpulen. Entfernen Sie die weißen Häutchen und die Kerne.

Verrühren Sie das Ei mit der Creme fraiche und geben Sie den Orangenabrieb mit zwei abgezupften Zweigen Thymian dazu. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Trennen Sie den Teig in 4 Portionen, formen Sie Taler daraus und drücken ihn in die gefettete Muffinform bis über den Rand.

Geben Sie zuerst ein paar Pilze in die Teigtöpfchen, dann etwas Lachs und dieselbe Menge Orangenfilet. Legen Sie ein paar gedünstete Zwiebelringe oben auf, füllen den Teigling mit der Eimasse auf und streuen etwas Parmesan darüber.

Backen

Bei 180 Grad Ober- und Unterhitze (Umluft 160 Grad), auf der zweiten Schiene von unten für 20 Minuten backen, aus der Form lösen, mit frischen Thymianblättern garnieren und noch heiß servieren.

Tipps

  • Durch die Orange muss der Lachs vorher nicht gesäuert werden und der Käse und die Sauce haben bereits genug Würze für ein schönes Aroma. Kleiner Extratipp, 1 Teelöffel Pfeffersenf in die Creme fraiche rühren 😉
  • Die Ränder des Teiges kann man noch mit einer Gabel verzieren, so sieht das Salztöpfchen noch eleganter aus.
  • Sie können auch andere Fischsorten verwenden, diese sollten aber einen hohen Fettgehalt haben, sonst wird er beim Backen zu trocken.
  • Anstatt Pecorino (aus Schafsmilch) oder Parmesan, können Sie auch einen anderen würzigen Hartkäse (zum Reiben geeignet) nehmen, oder fertig abgepackten Käse verwenden. Wenn Sie eine milde Sorte Käse wählen, müssen Sie ein wenig mehr mit Salz würzen.

Orangen Lachs cut

Bleibt bitte alle lecker, Arno …

Advertisements

18 Kommentare Gib deinen ab

  1. Arabella sagt:

    Köstlich lieber Arno, das versuche ich.
    Einen guten Tag wünsche ich dir.

    Gefällt 1 Person

    1. Es wäre mir eine Freude liebe Arabella – hab einen entspannten Freitag 🙂

      Gefällt 1 Person

  2. asz02011961 sagt:

    Ganz köstliche Kleinigkeit! Schmecke ich schon förmlich, ohne es ausprobiert zu haben!

    Gefällt 1 Person

    1. Ich hoffe, dass tatsächliche Geschmackserlebnis wird genauso gut 🙂

      Gefällt 1 Person

  3. Flowermaid sagt:

    … wie kann ich nicht lecker bleiben wenn du solches Fingerfood postest… zwei Hände, zwei Törtchen… warum bin ich keine Krake… 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Weil du so gut bist wie du bist. Ich halt dir noch welche warm liebe Blumenfee 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Flowermaid sagt:

        … daaaaankeeeeeeeee ❣

        Gefällt 1 Person

  4. Ira Moritz sagt:

    Das sieht so lecker aus! Ich finde es unglaublich nützlich und super, dass Du Dir so viel Mühe machst bei Deinen Rezepten auch immer fundierte Alternativen an zu bieten. Gibt es selten, deshalb freue ich mich auf Dein Kochbuch!

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Ira, ich freue mich sehr über dein Lob und werde in Frankfurt mein Bestes geben 🙂

      Gefällt mir

  5. Andrea Sophie Huber sagt:

    Das Rezept hört sich absolut super an. Wird am Wochenende gleich ausprobiert. Lass es Dir unbedingt patentieren ( gibt es so was für Rezepte ) ? ;-D

    Gefällt 1 Person

    1. *lach*, liebe Andrea vielen Dank für dein tolles Lob, leider lassen sich Rezepte nicht wirklich schützen, aber wir wissen ja wers erfunden hat 😀

      Gefällt mir

  6. backenundkochenmitcarla sagt:

    Köstlich!

    Gefällt 1 Person

    1. Merci Carla 🙂

      Gefällt mir

  7. Tring sagt:

    Nehm ich 🙂 Ich habe schon ewig keinen Fisch mehr gekocht – es wird Zeit das zu ändern!

    Gefällt 1 Person

    1. Der Grund dafür zu sein finde ich klasse – dankeschön Tring 🙂

      Gefällt 1 Person

Schreib doch einen leckeren Kommentar ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s