Rosen Burger Deluxe

Gerade habe ich noch einmal alle Beiträge kontrolliert, aber es ist wahr. Ich habe noch kein Burger Rezept veröffentlicht und das, wo ich doch ein kleiner Burger-Meister bin 😉 Unglaublich! Naja, jetzt holen wir das Versäumte nach und ich versorge euch mit Varianten für das restliche Jahr 😀 Wer hier allerdings profane Mayonnaise und Ketchup erwartet, unterschätzt die Möglichkeiten 😉 Solltet ihr heute nix finden was euch schmeckt, müsst ihr euch noch ein wenig gedulden, denn ein fleischloser Beitrag folgt demnächst. Bevor wir jetzt traurig werden, gibt es für meine lieben Veganer/ Vegetarier eine Zwischenlösung, die ich nicht zu erklären brauche, denn Fleisch kann man genußvoll durch leckeres Gemüse ersetzen! Sooo, jetzt ran an den Grill und rauf auf die Teller und viel Spaß 🙂

kopie-von-p1200402

Grundrezept für 4 Personen

500 g Rinderhackfleisch
4 große Brötchen
2 große Tomaten
1 Zwiebel
1 Esslöffel Butterschmalz

kopie-von-p1200398

Würzige Burger Mayonnaise

3 Knoblauchzehen gehackt
1 Limette
4 Esslöffel Mayonnaise
Salz und Pfeffer

Mexico Rub

kopie-von-cajun-rub2 Knoblauchzehen gepresst
2 Teelöffel Paprikapulver Edelsüß
1 Teelöffel Kreuzkümmel
1 Teelöffel getrockneter Oregano
1 halber Teelöffel gemahlener Pfeffer
1 halber Teelöffel gemahlene Chilischote
1 halber Teelöffel Salz

Zubereitung

Verrühren Sie den Rub und geben Sie diese zum Hackfleisch. Eventuellmüssen Sie die Gewürze in einem Mörser zermalen. Kneten Sie alles gut durch und formen Sie daraus die typischen Burger Patties (flache Fleischklopse) mit Hilfe eines Patti Makers (gibt es günstig zu kaufen und der Klops zerfällt nicht so schnell beim Braten).

kopie-von-p1200412Lassen Sie einen Esslöffel Butterschmalz in einer großen Pfanne heiß werden und braten Sie die Patties von jeder Seite 4 Minuten bei mittlerer Hitze durch.

Rühren Sie die Mayonnaise mit den Gewürzen an, schneiden Sie die Brötchen auf und toasten die Hamburger Brötchen, bis sie goldgelb sind (dann zerbröckeln die Brötchen nicht beim Essen). Bestreichen Sie die Brötchenhälften mit der Mayonnaise und belegen diese mit Tomatenscheiben, Salat und dem Burger. Darüber geben Sie die rohen Zwiebelringe.

Tipps

  • Legen Sie nach dem Wenden eine Scheibe guten Käse auf den Burger und Sie haben einen leckeren Cheeseburger.
  • Braten Sie die Zwiebelringe und Frühstücksspeck im Burgerfett und legen diese auf den Patti. Jetzt haben Sie einen Bacon Cheese Mexico Style Burger!
  • Machen Sie etwas mehr von der Mayonnaise und reichen Sie diese zusammen mit Ketchup zu den Pommes Frites.
  • Schneiden Sie ein paar Jalapenos und geben Sie dem Burger damit den Kick.
  • Brötchen kann man leicht aus 200 g Mehl, 130 ml lauwarmen Wasser (darin 20 g Hefe auflösen), 2 Esslöffeln Olivenöl und ½ Teelöffel Salz herstellen. Kneten, 30 Minuten gehen lassen und mit Mehl 4 Teiglinge formen. Noch einmal gehen lassen und 25 Minuten bei 220 Grad Ober- und Unterhitze backen!
  • Grillen Sie Melone oder Ananas dazu, eine tolle Geschmackskombination!

Abwandlungen vom Klassikerkopie-von-dscf2748

Zur Spargelzeit grillen Sie grünen Spargel 5 Minuten in der Pfanne an, würzen mit Salz, Pfeffer, Zucker und löschen mit ½ Zitrone ab.

Oder nehmen Sie anstatt Rindfleischpatties „pulled Pork“, das zergeht auf der Zunge! (zum Rezept)

Belegen Sie Ihre Brötchen mit gegrillten Zucchini, Rindfleisch, gebackenen Zwiebelringen, Tomaten und einer Erdbeervinaigrette. Sie werden geschmacklich ausflippen –Ehrenwort!

Zutaten Erdbeervinaigrette
5 Esslöffel Erdbeersirup
3 Esslöffel Olivenöl
1 Teelöffel Senf
½ Zitrone, ausgepresst
Salz und Pfeffer

kopie-von-p1200434

Natürlich können Sie das Fleisch auch weglassen, aber es gibt noch einen Spezial-Artikel zum Thema vegane/ vegetarische Burger!

kopie-von-p1200430

Bitte bleibt alle lecker, Arno …

Advertisements

14 Kommentare Gib deinen ab

  1. Flowermaid sagt:

    … deine Fotos und fleischlosen Zutaten sind Verführung pur… wie schaffst du es den schnöden Essvorgang würdevoll zu vollziehen? 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Mmmmmmmmmh, das ist eine kritische Frage. In Frankreich würde ich Messer und Gabel verwenden, zu Hause allerdings drücke ich die Brötchenhälften gut zusammen und versuche dann gekonnt den Unterkiefer auszuhängen. Mal geht es gut und mal eben nicht, aber es gibt ja Servietten 😀

      Gefällt 1 Person

      1. Flowermaid sagt:

        … ich weiss 😂😂😂

        Gefällt 1 Person

  2. Antje sagt:

    Ich dachte es mir fast, dass du dahinter steckst, lieber Arno. In meinem Art gibt es nämlich das hier. Gibst du es zu?
    https://www.facebook.com/Rosenburgerlph/

    Gefällt 1 Person

    1. Ähm, nööö, denn ich backe meine Brötchen meistens selbst und Betriebsferien hatte ich noch nie liebe Antje 😀

      Gefällt 1 Person

  3. Ira Moritz sagt:

    Oh ich bekomme Lust auf Burger, obwohl ich dieser Spezies sonst eher ausweiche. Aber so leckere Gesellen, mit ein bißchen Mexiko inside, dass lasse ich mir gefallen.

    P.S. Ich mahle Gewürze inzwischen nur noch in einer elektr. Kaffeemühle, das ist so praktisch und man braucht auch keine Geduld oder Muckis wie beim Mörsern.

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Ira, vielen Dank für deinen spontanen Appetit 🙂 Ich habe auch noch eine Kaffeemühle, aber ich liiiiebe es mit meinem Holzmörser die Gewürze langsam zum duften zu bringen 😉

      Gefällt 1 Person

  4. Arabella sagt:

    Guten Morgen lieber Arno, so schön sieht das aus, ich würde mich gar nicht trauen reinzubeißen.

    Gefällt 1 Person

    1. Guten Morgen liebste Arabella, doch, das würdest du, denn dann kommt der Duft hinzu 😉

      Gefällt 1 Person

Schreib doch einen leckeren Kommentar ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s