Rübli Muffins

zutaten-rubli-muffinMohrüben gehören zu dem Gemüse, welches ich immer im Hause habe, denn Karotten sind nicht nur super gesund, sondern vielseitig einsetzbar und das nicht nur in der herzhaften Küche als Beilage zu Fleisch, in Suppen, im Auflauf oder einer echten Bolognese, auch in der heimischen Backstube macht die orange Stange eine gute Figur! Inzwischen gibt es in gut sortierten Supermärkten ebenfalls lila und gelbe Möhren zu kaufen, aber bis auf die Optik verändert das nicht viel am Rezept, weshalb ich bei der klassischen Variante in Bio-Qualität bleibe. Zudem lässt sich das Gemüse prima im Kühlschrank bis zu 14 Tage ohne Probleme lagern, weshalb ich nie eine gefrorene Variante davon benötige. Die Toppings sind in diesem Fall meinem Spieltrieb und der Optik geschuldet, da die Muffins wirklich sehr gut ohne einen Zusatz schmecken, es reicht also eine kleine Prise Staubzucker (wie die österreichischen Freunde sagen), um den kleinen gesunden Leckerbissen salonfähig zu machen 😉 Viel Spaß 🙂

Zutaten

320 g Möhren, fein geraspelt
170 g Zucker
70 g Speisestärke
1 Vanilleschote, ausgekratzt
200 g Mandeln, gemahlen
100 g Kokosnussflocken
6 Eier, Größe M
1 Zitrone, unbehandelt, abgerieben
2 Esslöffel Rum
4 Tropfen Bittermandelöl
Puderzucker
Öl, Margarine oder Butter zum ausfetten
Semmelbrösel
Muffin-Form

Zubereitung

Trennen Sie die Eier und schlagen Sie das Eiweiß mit der Hälfte vom Zucker steif. Rühren Sie den restlichen Zucker mit den Eigelben bis die Masse schaumig ist.

Schälen Sie die Möhren und raspeln Sie diese fein. Geben Sie jetzt alle übrigen Zutaten in die Eigelbmasse und rühren Sie von Hand kräftig durch. Ziehen Sie zum Schluss vorsichtig den Eischnee unter.

Fetten Sie die Muffin-Form und streuen Sie diese mit Semmelbröseln aus, damit sich die Muffins leichter aus der Form lösen lassen.

Nach dem Backen die Muffins 1 Stunde auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form entnehmen.

Nach dem auskühlen können Sie die Muffins pur essen, nur mit Puderzucker bestreuen, oder Sie geben 1-2 Esslöffel Rotwein auf 80 g Puderzucker, bis dieser eine zähe Konsistenz hat. Verteilen Sie die Glasur auf den erkalteten Muffins und bestreuen Sie die Glasur mit Schokostreuseln, Cranberries, oder Schokobohnen, solange die Glasur noch feucht ist (dann kleben die Streusel besser).

Backen (vorgeheizt)

30-35 Minuten bei 170° Grad mit Ober- und Unterhitze auf der zweiten Schiene von unten (empfohlen), oder 150° Grad Umluft (mittlere Schiene).

Tipps

  • Ersetzen Sie die Vanilleschote durch ein Päckchen Vanillezucker oder verwenden Sie abgepackte geriebene Zitronenschale.
  • Biogemüse oder -obst sollte immer gewaschen werden, dann aber kann die Schale mitverwendet werden!
  • Ich fette die Form und streue sie mit Kokosnussraspeln aus, yummy 🙂
  • Verwenden Sie eine Schokoladenglasur, oder stellen Sie aus 2-3 Esslöffeln Wasser, 1 Teelöffel Zimt und 125 g Puderzucker eine Zimtglasur her.
  • Die Muffins lassen sich problemlos 3-4 Tage kühl aufheben und schmecken jeden Tag noch besser!
  • Diese Muffins sind ebenfalls eine prima Alternative zum Faschingskrapfen, da er länger hält und nicht so viele Kalorien besitzt 😉
  • Wenn Sie keine Muffin-Form besitzen, nehmen Sie eine 26er Rundform und backen Sie den Rübli Kuchen für etwa 50-60 Minuten.
  • Stellen Sie Vanillezucker selber her, indem Sie 1 leere Vanilleschote mit einem Kilogramm Zucker in eine Vorratsdose füllen. Nach drei Tagen haben Sie echten eigenen Vanillezucker!
muffinrose-rot
Meine erste Marzipanrose ever …

Bitte bleibt alle lecker, Arno …

Advertisements

20 Kommentare Gib deinen ab

  1. Die sind ja richtig hübsch und bei den Rüben kann man sich fast rausreden, dass diese Teilchen gesund sein müssen 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Die SIND gesund 😀 Jedenfalls besser als Zucker roh zu essen 😉

      Gefällt 1 Person

  2. Flowermaid sagt:

    Juchhu ein Gluten freies Rezept wenn man Muffinförmchen verwendet… meine Tochter wird im Glück sein 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Hauptsache du bekommst welche ab 😉

      Gefällt 1 Person

      1. Flowermaid sagt:

        … dann müsste sie den Zucker weglassen *g*

        Gefällt 1 Person

      2. Es gibt doch jetzt so etwas wie Xucker, ohne Kalorien, das müsste doch pflanzenverträglich sein liebe Blumenfee, oder 😉

        Gefällt mir

  3. Erika sagt:

    Mit der Rüeblitorte hier habe ich mich noch nie anfreunden können. Deine Muffins sehen so verführerisch aus….ich schüttle mal wieder mein IPad….

    Gefällt 1 Person

    1. Au ja, mach mal und sag mir dann ob du drei Joker herausgeschüttelt hast 😉

      Gefällt 1 Person

      1. Erika sagt:

        Leider nein. Dafür hat mein IPad jetzt ein Schleudertrauma.

        Gefällt 1 Person

      2. Danke für den schönen Lacher 😀

        Gefällt mir

  4. geniesserle sagt:

    Hmmmm, ich liebe Rüeblitorte!! … da haben die Schweizer wirklich etwas Gutes erfunden 😉 … sehr lecker schmeckt sie übrigens auch noch mit einem Schuss Kirschwasser verfeinert … werd bald wieder gesund!!!
    Liebe Grüsse Britta

    Gefällt 1 Person

    1. Danke liebe Britta 🙂

      Gefällt mir

  5. Antje sagt:

    (Der Schwabe sagt übrigens „Gelbe Riab“, also „Gelbe Rübe“.)
    Die sehen auf den ersten Blick aus, als wären Butterstreusel drauf 😉
    und sind bestimmt sowas von saftig und lecker. Ich werde sie probieren, Arno!

    Du bist hoffentlich wieder auf dem Weg der Gesundung, wenn nicht: Ruhe Dich übers Wochenende noch hübsch aus, dann wirds wieder werden, hast ja hoffentlich noch leckeren Blogger-Freundinnen-Tee!

    Gefällt 1 Person

    1. Danke liebe Antje, ich bleibe übers Wochenende noch im Bett, denn nächste Woche warten neue Aufgaben auf mich 😉

      Gefällt mir

  6. Deine erste Marzipanrose ever sieht klasse aus. Und die Muffins auch. 🙂 Schönes Wochenende Dir, lieber Arno.

    Gefällt 1 Person

    1. Merci liebe Beobachterin 🙂

      Gefällt 1 Person

  7. Arabella sagt:

    Großartig und was für eine Rose.
    Bei mir gab es gestern die Vorspeise dazu…Möhrensuppe mit Garnelen:-)

    Gefällt 1 Person

    1. Das klingt wirklich lecker und mit etwas Ingwer käme auch wieder Wäme in meinen Körper 😉

      Gefällt 1 Person

      1. Arabella sagt:

        Kuschel dich gut ein.:-)

        Gefällt 1 Person

Schreib doch einen leckeren Kommentar ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s