Rosen Chicoree

kopie-von-p1270382Jupp, ihr habt Recht. Es ist ein neues Rezept und eigentlich habe ich es Arabella zu verdanken, denn sie hatte mich überzeugt, selber einmal Chicoree zu probieren, den ich seit meiner Kindheit nicht leiden konnte. Aber anstatt Arabellas Rezept zu folgen (ich hatte es schon mehrmals gemacht) haben sich beim Blick in den Kühlschrank seltsame Vorstellungen in meinem Kopf getummelt. Ich sah den Camembert, der irgendwie nicht den Weg auf den abendlichen Tisch gefunden hatte. Preiselbeeren vom Weihnachtsfest und Schwarzwälder Schinken vom letzten Raclette. Was soll ich sagen. Noch bevor ich richtig zu Bewußtsein gekommen war, stand ich bereits an der Arbeitsplatte und rollte den ersten Chicoree ein (schon wieder ein One Pott, uff). Der Rest ist hiermit Geschichte und ich kann diesen Genuss nur wärmstens empfehlen, alleine schon, weil es überhaupt keine Arbeit macht – viel Spaß dabei 🙂

Zutaten pro Portion

1 Chicoree
3 Scheiben Schwarzwälder Schinken
1 Esslöffel Preiselbeer-Konfitüre
1 Scheibe Camembert
Salz und Pfeffer

kopie-von-p1270384

Zubereitung

Die äußeren Blätter des Chicoree entfernen und den Strunk knapp abschneiden.

Den Schinken überlappend auslegen, mit Salz und Pfeffer würzen, die Preiselbeer-Konfitüre darüber verteilen und den Chicoree darin einwickelt.

Anschließend die gewünschte Anzahl Chicoree in eine Auflaufform geben und jeweils mit einer Scheibe Camembert belegen.

Nach den Backen auf einem Teller anrichten, mit Preiselbeerkonfitüre beträufeln und mit Basilikum garnieren – fertig!

Backen

Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen, in die zweite Schiene von unten schieben und etwa 20 Minuten backen.

Tipps

  • Sie können natürlich jeden geräucherten Schinken verwenden und je nach Salzgehalt nachwürzen.
  • Durch den herben leicht süßlichen Geschmack der Preiselbeeren verliert der Chicoree fast seine komplette Bitterkeit, ist außen schön saftig und hat innen noch biss. Den Camembert würde ich nur durch andere französische Weichkäse ersetzen, da die Geschmackskomponenten hervorragend zueinander passen.
  • Wer eine Sättigungsbeilage benötigt dem empfehle ich frisches Weißbrot, sonst ist es eine Low Carb Variante (war keine Absicht).
  • Toll als schnelle einfache Mahlzeit oder eine köstliche Vorspeise für verwöhnte Gäste!

kopie-von-p1270429

Bitte bleibt alle lecker, Arno …

Advertisements

12 Kommentare Gib deinen ab

  1. Antje sagt:

    Das ist ja ein wahres Chicoree-Fest!
    Mit so viel Liebe bedacht, gestreichelt und gewickelt muss das einfach schmecken!

    Gefällt 1 Person

    1. Danke liebe Antje, ja es ist ein echtes Gaumenschätzchen 😉

      Gefällt 1 Person

  2. mad4cook sagt:

    Na das merke ich mir doch gleich mal. Chicoree ist was Feines, als Kind mochte ich den aber auch nicht 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Das ist so einfach, da braucht man nicht einmal ein Rezept 😀

      Gefällt 1 Person

  3. Arabella sagt:

    Das erste Mal hat mein Freund Rainer für mich Chicoree gebacken zubereitet. Seitdem liebe ich diese Art. Deine Idee ist eine fantastische Erweiterung.
    Hab einen guten Tag lieber Arno🌹

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Arabella, danke für die Hinführung zum leckeren Gemüse 🙂

      Gefällt 1 Person

  4. chicoree ist wirklich ein schwieriges gemüse *lach* 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Das war er tatsächlich, aber jetzt hat er seinen Schrecken verloren 😉

      Gefällt 1 Person

      1. Um Chicoree mach ich bislang auch eher einen größeren Bogen. 🙂

        Gefällt 1 Person

  5. asz02011961 sagt:

    Sieht toll aus und schmeckt schon in Gedanken gut!

    Gefällt 1 Person

Schreib doch einen leckeren Kommentar ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s