Erdbeer Träume

Kopie von P1330375Eigentlich mache ich meine Rezepte aus frischen Zutaten. Eigentlich. Aber eigentlich wachsen im Juni hier im Umland überall supersaftige Erdbeeren, nur eben bis jetzt noch nicht (es ist Anfang Juni, anm. der Redaktion). Deshalb habe ich auf gefrorenes Obst zurückgegriffen und bin damit relativ glücklich. Der Unterschied bei selbstgepflückten Erdbeeren ist das tolle Aroma, welches diese Früchte weder im Supermarkt, Markt oder gefroren haben, denn ich verarbeite sofort nach dem ernten, spüle nur kurz ab und entferne dann den Strunk. Da liegen wirklich Aromawelten dazwischen und klar, wer dann den ersten Slushi seines Lebens bekommt, der sagt dann auch solche Sachen wie, „Pap .., äh Arno …, äh Onkel? Das ist das beste Nichteis der Welt!“ Danach folgt nur noch verzücktes Dauerlächeln gefolgt von Strohhalm- und Löffelwechsel 😀 Da ich niemand über Wochen mit diversen Erdbeer-Rezepten hinhalten wollte, habe ich mal in die Vollen gegriffen und etwas mehr gemacht, denn wer weiß schon, wie lange es dieses Jahr Erdbeeren gibt. Die gehören übrigens zu den Sammelnüssen und sind ein Rosengewächs (war doch klar, oder?). Viel Spaß mit den Rezepten 🙂

Kopie von P1330434Zutaten

1 kg Erdbeeren
600 g Zucker

Zubereitung

Spülen Sie die Erdbeeren kurz ab, gut abtropfen lassen, Strunk entfernen, mit 100 g Zucker verrühren und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Am nächsten Tag den restlichen Zucker hinzufügen, und mit einem Stabmixer glatt pürieren. Anschließend in einem Topf bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen unter dauerndem umrühren.

Danach streichen Sie die Masse durch ein Sieb, damit die Kerne hängen bleiben. Diesen Vorgang können Sie wiederholen, wenn ihnen die Konsistenz nicht fein genug ist. Den Siebinhalt nicht wegwerfen!

Füllen Sie den Sirup in kleine Fläschchen mit Bügelverschluss ab. Im Kühlschrank können Sie diese Köstlichkeit bis zu 3 Monate lagern. Bei mir hat der Sirup 10 Monate schadlos überstanden.

P1330377

Tipps

  • Erdbeersirup eignet sich hervorragend als Grundstoff für Cocktails (Sekt mit Sirup und Fruchtstückchen), als Sauce zu Eis, oder als Topping für süße Pfannkuchen usw.
  • Versuchen Sie mal ein Balsamico Dressing mit Erdbeersirup zu Salaten – schmeckt einfach himmlisch. Dafür 5 EL Sirup, 5 EL Olivenöl, 2 EL Balsamico (oder Apfelessig), ½ Zitrone ausgepresst, 2 TL Senf, Salz und Pfeffer und alles mit dem Stabmixer hochziehen.
  • Für Vanilleeis oder als Dressing für gegrillten grünen Spargel 5 EL Sirup, 3 EL Balsamico-Essig, 6-8 Blätter frischen Basilikum, gehackt, ½ ausgepresste Zitrone und Pfeffer. Wer mochte kann noch etwas Honig unterziehen. (Wer keinen Sirup hat nimmt 250 g Erdbeeren und lässt alles 10 Minuten ziehen – fertig)
  • Den Rest aus dem Sieb in Eiswürfelformen einfrieren und anschließend mit kalter Milch oder Sahne zu Eis oder einem Slushi (amerikanisches Eisgetränk) mit einem Stabmixer verarbeiten. Leichter kann Eis nicht gehen! So kann übrigens jedes Obst zu Eis verarbeitet werden.Kopie von P1330379
  • Probieren Sie ebenfalls Erdbeerbutter aus. Einfach Butter und Sirup zu gleichen Teilen cremig aufrühren und ab in den Kühlschrank. Da flippt sogar das Butterhörnchen vor Freude aus 😀
  • Extra Tipp: Gemüse wie Rote Bete, Salatgurke oder Mohrüben in kleinen Stücken einfrieren, mit etwas Zucker (oder Honig), mildem weißen Pfeffer und frischen Kräutern (Basilikum, Dill, Thymian – alles frisch) pürieren und fertig ist eine gesunde Köstlichkeit an heißen Tagen!
  • Sie können auch Himbeeren oder gefrorenes Obst verwenden. Diese müssen nicht mehr gewaschen werden und auch nicht über Nacht durchziehen, so geht es noch leichter.

Kopie von P1330447

Bitte bleibt alle lecker, Arno …

Advertisements

21 Kommentare Gib deinen ab

  1. Heidi Hell sagt:

    Super Tipps ( nicht nur in diesem Beitrag!) Erdbeerbutter hab ich noch nie gegessen, klingt sehr interessant und wird bald ausprobiert! (mit gefrorenen Erdbeeren)

    Gefällt 1 Person

    1. Willkommen Heidi, gefrorene Erdbeeren gehen sicher ebenfalls, die müssen nur auf Küchenpapier trocknen, sonst wird die Butter wässrig 😉

      Gefällt mir

  2. Ilanah sagt:

    Lecker, so ein Hörchen würde ich jetzt auch verspeisen können!

    Ich darf ja kein Eis essen (Diabetes), bei diesen Temperaturen WILL ich aber Eis.
    Also mach ich es mir schnell selbst.
    Dazu brauche ich gefrorene Himbeeren oder Erdbeeren, die kommen mit Quark und ein bissel Joghurt in einen Mixer und werden feste durchgemixt. Zum Süßen kann man etwas Honig dran tun, brauch ich aber nicht.

    Nach dem Mixen muss man es gleich schlecken, sonst hat man eine Quarkspeise 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Moin Ilana, so mache ich das meiste Eis hier ebenfalls, denn bevor mir Obst schlecht wird, friere ich es portionsweise ein 🙂

      Gefällt mir

  3. geniesserle sagt:

    Lieber Arno, da hast Du ja ein paar tolle Ideen zusammengestellt!!! Ich werde am Wochenende versuchen zum pflücken zu gehen .., sofern das Wetter es zulässt 🙂 … wer weiss vielleicht lasse ich mich dann von deinen Ideen inspirieren 🙂
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag!
    liebe Grüsse Britta

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön liebe Britta, die ganzen Ideen sind ja leicht umzusetzen und Erdbeeren sind in jeder Form lecker, auch solo 😀

      Gefällt 1 Person

      1. geniesserle sagt:

        Ohjaaaaa, deshalb möchte ich ja auch zum pflücken 😉 und schnabulieren … frisch auf dem Feld schmecken sie am besten …

        Gefällt 1 Person

  4. Annemarie sagt:

    Yummy! 🍓 Bei uns auch erst seit ein paar Tagen zu haben, ein Feld in der Nähe bietet sogar ungespritzte an….Bedingung: Selberpflücken. Mache ich gerne.
    LG

    Gefällt 1 Person

    1. Jaaaa, ich pflücke auch sehr gerne und ein paar Kilos sind ja Ruckzuck im Körbchen 🙂

      Gefällt 1 Person

  5. mad4cook sagt:

    Ohhh noch keine frischen Erdbeeren bei euch? Ein Körbchen voll frischer Erdbeeren aus dem Garten rüberreich, so als Trostpflaster. Walderdbeeren hätte ich auch noch 😉
    Erdbeeren esse ich am liebsten direkt von der Pflanze, gänzlich unverarbeitet aber manchmal mache ich auch Kuchen, Desserts und Smoothies draus.
    Sirup habe ich noch nicht gemacht, werde ich mir merken. 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Oh, das ist so lieb von dir (nasch). Ja, hier sieht es nicht so gut aus mit Beeren, aber ich werde am Wochende mal die Felder besuchen 🙂

      Gefällt 1 Person

  6. rosabluete sagt:

    oh ein Erdbeerparadis!
    Bei uns auf dem Balkon wachsen sogar schon tolle saftige Erdbeeren..allerdings haben wir nur 4 kleine Pflänzchen, für deine Leckereien reichen sie wohl nicht…, nur als kleiner Snack zwischendurch 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber ein toller Snack, als gar keine frischen Erdbeeren 🙂

      Gefällt mir

  7. Gefällt mir sehr gut, prima (!) Idee, lieber Arno! 👍 😍
    Guten Morgen, einen schönen Tag Dir und liebe Grüße, Gaby 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Guten Morgen liebe Gaby, hab einen wunderbaren Tag 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Dankeschön, den selbigen wünsche ich Dir auch!🙂 ☀️🦋

        Gefällt 1 Person

  8. Arabella sagt:

    Traumhaft! Goldstücks Erdbeereisseeligkeit:-) 🙂 🙂
    Guten Morgen lieber Arno🌹

    Gefällt 1 Person

    1. Guten Morgen liebe Freundin, bestimmt auch etwas für die Schaukelinhaberin 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Arabella sagt:

        Die liebt Brombeeren:-) 🙂 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. Probier ich ebenfalls aus, sobald ich welche bekomme 🙂

        Gefällt mir

Schreib doch einen leckeren Kommentar ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s