Spargel Tarte

Kopie von P1330617Die Spargelsaison ist um und ich poste noch Rezepte dafür. Frechheit! Mir blieb nichts anderes übrig, denn der Blog war schon länger verplant und deshalb kein Platz mehr, denn täglich will und kann ich nicht posten und im Juli/ August fahre ich die Schlagzahl zusätzlich runter, um Zeit für andere Dinge zu haben. Zudem ist es nicht meins bei Hitze am Ofen zu stehen und so wird die Küche zusehens einfacher und kälter 😀 Eigentlich ist ein Tarte-Teig eher geschmacksneutral, doch das wäre in meinen Augen Verschwendung, deshalb gebe ich meinem Mürbeteig gerne einen Kick 😉 Weil ich faul bin, habe ich gar nicht erst angefangen das Gemüse in einer Pfanne anzubraten, deshalb habe ich die Zwiebeln, die beim dünsten in der Pfanne süße Aromen entwickeln, durch süßliche Marillen ersetzt, die zusätzlich noch eine leichte Säure mitbringen, welche mit dem Spargel harmoniert. Dazu kommt, dass warmes und nicht toterhitztes Gemüse mehr gute Inhaltsstoffe an den Körper abgibt, was gerade zur heißen Jahreszeit dankbar angenommen wird, da wir am Grill ja oft und gerne schwitzen (bei der Arbeit natürlich auch). Probiert es einfach mal aus und viel Spaß 🙂

Zutaten

Teig
200 g Mehl
80 g Butter, weich
1 Ei (Größe L)
2-3 Esslöffel Wasser
1 Teelöffel Salz
½Teelöffel Paprikapulver, edelsüß
1 Teelöffel Thymian, getrocknet

Belag
400 g Spargel, grün
1 Paprikaschote, in Streifen
4 Strauchtomaten, in Scheiben
3 Marillen (Aprikosen) halbiert
5-6 Zweige Thymian, frisch
Salz und Pfeffer

Tunke
200 ml Sahne
100 g Käse, gerieben
2 Eier (Größe L)
½ Zitronen, ausgepresst (2 Esslöffel)
Salz und Pfeffer

Kopie von P1330627

Zubereitung

Kneten Sie die Zutaten für den Teig gut durch, wickeln Sie ihn in Frischhaltefolie ein und legen Sie ihn für 60 Minuten in den Kühlschrank.

Spargel waschen und nach belieben in Stücke schneiden oder ganz lassen (trockene Enden immer abschneiden). Da der Teig etwa 35 Minuten benötigt um gar zu werden, brate ich das Gemüse nicht an, sondern beschränke mich auf den Backvorgang, was dem Spargel etwas „biss“ lässt.

Nehmen Sie den Salzteig aus dem Kühlschrank und drücken diesen in eine gefettete Form von 24 cm Durchmesser. Stechen Sie den Teig mit einer Gabel ein, dann hebt er sich nicht beim Backvorgang und wird gleichmäßig gar. Füllen Sie das Gemüse schichtweise in die Form und salzen und pfeffern Sie vorsichtig jede Schicht, denn es kommt noch die Würztunke hinzu.

Verquirlen Sie die Eier mit der Sahne, dem Saft der Zitrone und dem geriebenen Käse und gießen Sie die Masse über das Gemüse – fertig ist ein gesundes und schmackhaftes Rezept!

Backen

Bei 200 Grad Ober- und Unterhitze (Umluft 180 Grad), auf der zweiten Schiene von unten für 35 Minuten backen und anschließend für 5 Minuten im Ofen ausdampfen lassen.

Tipps

  • Wer lieber eine Quiche möchte nimmt 50 g mehr Mehl und 20 g mehr Butter und verwendet eine 26 cm Springform. Zu der Sahne kommt dann noch etwa 100 ml Milch, die Sie zuvor mit 1 Esslöffel Butter und einem Esslöffel Mehl in einem Topf zu einer Mehlschwitze verarbeitet haben.
  • Sie können natürlich ebenfalls Parmesan oder Pecorino (aus Schafsmilch) verwenden, doch dann leidet der Spargelgeschmack.
  • Fleischpflanzen geben etwas geräucherten Schinken (100 g) mit zum Gemüse oder servieren extra, Wurst, Fleisch oder Fisch dazu.
  • Selbstverständlich gibt es keine Beschränkungen was das Gemüse oder Obst betrifft, welches Sie zu einer Tarte verarbeiten, die Zutaten sollten lediglich eine etwa gleichlange Garzeit haben, die Sie aber durch die Größe der Gemüse- und Obststücke steuern können.

Kopie von P1330635

Bitte bleibt alle lecker, Arno …

Advertisements

23 Kommentare Gib deinen ab

  1. Wow, so eine coole Idee! Sommerlich und frisch! Lieber Arno, da hast Du Dir aber eine raffinierte Kombination einfallen lassen….mmmhhh..!.. Sehr ansprechende Bilder!
    Einen schönen Sommertag wünsche ich Dir, liebe Grüße Gaby 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Gaby, vielen Dank für deinen zauberhaften Kommentar! Dir ebenfalls einen angenehmen Sommerabend 🙂

      Gefällt mir

  2. Flowermaid sagt:

    … die Farben stimmen… die Süße zum Herzhaftem… Schweiß, ein Afphrodisiakum…. 😉

    Gefällt 2 Personen

    1. Was für ein zauberhafter Kommentar – Merci ❤

      Gefällt 1 Person

  3. geniesserle sagt:

    Arno Arno … was haste Dir denn hier wieder leckeres ausgedacht! Spargel & Aprikosen – darauf muss man erst einmal kommen – stell‘ ich mir super vor! vielen Dank für die Inspiration 😋

    Gefällt 2 Personen

    1. Man ist stets gerne zu Diensten liebe Britta 🙂

      Gefällt 1 Person

  4. Annemarie sagt:

    Tja, wenn die Entfernung nicht wäre, würde ich dich glatt beim Wort nehmen….😉😂

    Gefällt 1 Person

  5. Achso – bzgl. Spargel sagt man übrigens: Bis Johanni – nicht vergessen – sieben Wochen Spargel essen! 😉 und Johanni ist der 24.06.

    Gefällt 1 Person

    1. Ja stimmt, hat Arabella auch schon geschrieben, aber es liegt vielleicht am Geburtstag meines Bruders, dass ich die Daten verwechselt habe 😀

      Gefällt 1 Person

      1. Oh – das hab ich nicht gesehen…naja, doppelt hält besser 😉

        Gefällt 1 Person

      2. Absolut! Jetzt kann ich es mir vielleicht endlich merken 😀

        Gefällt mir

  6. Das ist ja eine tolle Idee mit den Aprikosen! Da ich nicht so der Zwiebelfan bin, werde ich das echt mal ausprobieren! Lecker lieber Arno!!!

    Gefällt 2 Personen

    1. Dankeschön liebe Kristina, es wäre mir eine Freude deine Version zu sehen! Hab eine wunderschöne Woche 🙂

      Gefällt 1 Person

  7. Annemarie sagt:

    Interessante Kombination, Spargel u Marillen 👌…und wie immer so appetitlich angerichtet, dass man sich beim Ansehen der Fotos gleich zu Tisch setzen u mitessen möchte. 🍽
    Sommerliche Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Freut mich sehr Annemarie, sei mein Gast 🙂

      Gefällt 1 Person

  8. Sandra sagt:

    Danke für dieses schöne Rezept zum Saisonende des Spargels. LG Sandra

    Gefällt 1 Person

    1. Es ist mir eine Freude liebe Sandra 🙂

      Gefällt 1 Person

  9. Tring sagt:

    Ha, wenn du wüsstest wie viele Weihnachtsplätzchen-Rezepte ich noch im Backlog habe…. 🙂 Die Marillen sind ne super Idee, das geht mit dem Spargel sicher gut, ich werde versuchen es mir bis nächstes Jahr zu merken 🙂 Liebe Grüße, Tring

    Gefällt 1 Person

    1. Moin Tring, sicher kommen nächstes Jahr Zusammenfassungen der Spargelrezepte und wenn nicht, dann eben Neue 😀 Hab eine fabelhafte Sonnenwoche 🙂

      Gefällt 1 Person

  10. Arabella sagt:

    Großartig lieber Arno und der Spargel geht noch bis 24.6.:-) 🙂 🙂
    Einen guten Tag wünsche ich dir

    Gefällt 1 Person

    1. Ach! Echt? Und ich habe gerade einen weinerlichen Post auf Facebook gemacht 😀 Na dann versuche ich nochmal mein Glück auf dem Wochenmarkt oder bei den Spargelbuden (die verkaufen ebendfalls die Erdbeeren). Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag liebe Freundin 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Arabella sagt:

        Komm gut durch die Hitze lieber Freund.:-)

        Gefällt 1 Person

Schreib doch einen leckeren Kommentar ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s