Lauwarmer Rosti Burger

Kopie von P1350053Guten Morgen an alle Leckschmecker und die Freunde von mit ohne Fleisch. Lauwarm klingt jetzt erst einmal ziemlich gewöhnungsbedürftig und natürlich kann jeder sein Essen so temperieren, wie er/ sie es mag. Wissenschaftlich betrachtet ist lauwarm aber die gesündeste Form Nahrung zu uns zu nehmen, weil der Körper dann die Mahlzeit weder aufwärmen noch herunterkühlen muss (wer nicht weiß was lauwarm ist; lauwarm = Pipi). Dies ist im Sommer besonders wichtig, wenn der Körper schon genug mit der eigenen Wärmeregelung zu tun hat 😉 Natürlich ist auch dieses Rezept wieder aus Zufällen und Kühlschrankfunden entstanden, aber das macht ihr ebenfalls sehr fleißig und es ist einfach interessanter, wenn man am Anfang des Kochens noch nicht weiß, was am Ende auf dem Tisch steht 😀 Viel Spaß beim gucken 🙂

Zutaten

500 g Kartoffel (bereits geschält)
250 g Magerquark
½ Salatgurke
½ Zitrone, ausgepresst
4 Strauchtomaten
1 Bund Schnittlauch, gehackt
2 Esslöffel Mehl
1 Ei, Größe L
2-3 Esslöffel Butterschmalz
Salz, Pfeffer und Muskatnuss
2 Esslöffel Balsamico-Creme

Zubereitung

Schälen Sie die Kartoffeln und raffeln Sie diese grob mit einer Küchenreibe.

Fügen Sie Mehl, Ei und gehackten Schnittlauch (etwa die Hälfte) hinzu und würzen Sie mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss. (Lassen Sie die Masse nicht lange stehen, sonst wässert sie aus).

Geben Sie kleine Häufchen (1 guten Esslöffel) in eine Pfanne mit Butterschmalz und drücken Sie diese mit dem Esslöffel platt. Bei mittlerer Hitze benötigen die Rösti ca. 4-5 Minuten von jeder Seite. Stellen Sie die fertigen Rösti im Ofen bei 100° Grad warm, oder lassen Sie diese gleich auskühlen.

Rühren Sie für den Kräuter-Quark die Zutaten zusammen und schmecken Sie mit Salz und Pfeffer ab. Geben Sie den restlichen Schnittlauch dazu und heben Sie etwas für die Garnierung auf.

Gurke und Tomaten in Scheiben schneiden. Mit den Rösti zusammen einen Turm schichten und in jede Lage den Kräuter-Quark geben.

Zum Schluss mit Balsamico-Creme beträufeln und mit Schnittlauch bestreuen.

Tipps

  • Bereiten Sie die Rösti mit 1-2 Zwiebeln zu, oder raffeln Sie 2 Mohrüben hinein.
  • Sie können auch frischen Meerrettich in die Rösti hobeln (Achtung sehr scharf!), oder 1 geraspelten Apfel unterheben.
  • Verwenden Sie gefrorene Kräuter für die Rösti oder den Quark, oder ersetzen Sie den Quark durch Sahnejoghurt mit nur 10% Fett.
  • Wer wunderbar runde Rösti haben möchte verwendet Backringe aus Metall, dann sehen sie aus wie aus dem Bilderbuch!
  • Ob für die Rösti mehlige oder festkochende Kartoffeln verwendet werden ist egal. Wer kein Mehl möchte kann auch Polentagries verwenden.

Kopie von P1350058

Bitte bleibt alle lecker, Arno …

Advertisements

30 Kommentare Gib deinen ab

  1. Annemarie sagt:

    Den jetzt zu essen wäre traumhaft, so gut sieht er aus! 👏👌
    VlG

    Gefällt 1 Person

    1. Merci Annemarie 🙂

      Gefällt mir

  2. Alter Schwede! Lieber Arno, das ist ein absolutes Kunstwerk und definitiv druckreif. Du hast immer Einfälle. Fünf Sternchen, dafür!
    Ein Rösti Burger ist ja an sich schon lecker und eine geniale Idee aber die Umsetzung… Man will den Burger einfach immer wieder anschauen… und sofort bestellen.
    Da würde ich mir ausnahmsweise sogar das mal Gurke-rausfischen verkneifen und den Burger einfach so verspeisen wie er ist. Das ist wirklich Foodporn vom feinsten lieber Arno. ❤

    Gefällt 1 Person

    1. Du kannst es nicht sehen, aber ich schmelze gerade vor Entzückung dahin. Was kann schöner sein, als Foodporn für eine so kreative Veganerin wie du es bist, kreiert zu haben. Ich hüpfe jetzt ein wenig durch alle Zimmer und freue mich einfach liebste Rohnifer ❤

      Gefällt mir

  3. BT!NA sagt:

    Hallo lieber Arno! Fast ein wenig gemein, dieser riiiiiesige Bildausschnitt Deines Rösti-Burgers, bei dem mir förmlich das Wasser im Munde zusammen läuft. Eine super tolle Idee, denn Deine Zutaten habe ich eigentlich immer alle im Haus. Und nachdem ich gestern Deinen Gazpacho Quark als Abendessen genossen habe, ist demnächst sicherlich der Rösti-Burger dran 🙂 Liebe Grüße aus dem Basler Office in kulinarischer Vorfreude, bT!NA

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Bettina, es freut mich sehr, dass dir der Quark geschmeckt hat un danke fürs ausprobieren 🙂 Hab einen schönen Tag 😉

      Gefällt 1 Person

  4. also wenn der so gut schmeckt, wie er aussieht … yummy 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Tut er, echt, ich schwöre 😉

      Gefällt 1 Person

      1. das glaub ich gerne 🙂

        Gefällt 1 Person

  5. Flowermaid sagt:

    … Polentagries anstatt Mehl ist ein Mega Tip Arno für die Gluten freie Variante dieses Traumes eines vegetarischen oder sogar veganem Turmbaus zu Babel… äh Marburg

    Gefällt 1 Person

    1. Aber eben drum steht es ja da liebste Blumenfee, es euch zu künden (Moby Dick) 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Flowermaid sagt:

        … der Walfànger kannte ein Blumenmädchen… wie allumfassend die Jagd doch ist… 🌈

        Gefällt 1 Person

      2. HiHi, nein nur der zweite Teil ist aus dem Film, Blumen hatten da keinen Auftritt 😀

        Gefällt mir

  6. Erika sagt:

    So einen feinen Teller mit Inhalt würde ich gerne mal in meinem Kühlschrank finden wollen😢 Allerdings könnte ich nicht warten, bis der Burger wärmer wird.

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Erika, ich denke nicht, dass so ein Teller jemals lebend den Kühlschrank erreicht 😀

      Gefällt 1 Person

  7. Oh wie lecker, mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen 🙂 Den hätte ich jetzt gern…. Toller vegetarischer Burger!

    Gefällt 2 Personen

    1. Dankeschön! Mit veganem Joghurt ist dann sogar Stufe 8,5 erreicht 😉

      Gefällt 1 Person

  8. Mona sagt:

    Lieber Arno!
    schon wieder ein Rezept, was ich mir merken muss. Mein größter Kritiker liebt auch Rösti über alles. Ich könnte mir die auch gut vorstellen mit dem Gazpacho-Quark, denn Du kürzlich gemacht hast.
    Und lauwarm ist glaube ich genau das richtige bei den warmen Temperaturen!.
    Liebe Grüße
    Mona

    Gefällt 1 Person

    1. Oh, die Idee finde ich klasse. Gazpacho Quark passt sicher zu krossen Kartoffelpuffern oder Röstis 😀 Hab einen wirlich leckeren Tag liebe Mona 🙂

      Gefällt 1 Person

  9. Antje sagt:

    Ganz ganz was feines!

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, lass uns sofort in die Küche gehen liebe Antje 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Antje sagt:

        Bin unterwegs! 🏃🏼‍♀️🏃🏼‍♀️🏃🏼‍♀️

        Gefällt 1 Person

  10. Ira Moritz sagt:

    Genau mein Ding, danke für dieses schöne Rezept und Deine tollen Ideen mit dem was sowieso da ist so einen leckeren Burger zu zaubern!

    Gefällt 1 Person

  11. Wooooow, sieht der lecker aus! 😋 Das Foto animiert zum sofortigen Reinbeißen!!! Guten Morgen, lieber Arno, Deine Beschreibung zu lauwarm ist einfach großartig! 😁
    Liebe Grüße Gaby 🤓

    Gefällt 2 Personen

    1. Hihihi, liebe Gaby, ich wollte dafür sorgen, dass es nie wieder von euch vergessen wird und ich könnte schon wieder Kartoffelpuffer essen 😀

      Gefällt 2 Personen

      1. Hahahaha, das ist Dir gelungen 👍, denn Dein Bürger hat sich bereits visuell in mein Gehirn gebrannt! Ich würde sofort mitessen! 😁

        Gefällt 1 Person

  12. Arabella sagt:

    Meine abolute Lieblingsspeise sind grüne Klitscher (hochdeutsch = Kartoffelpuffer), dein Burger ist also gaaaanz nah dran.
    Guten Morgen lieber Arno

    Gefällt 2 Personen

    1. Guten Morgen liebe Arabella, da gibt es doch sicher schon ein Rezept bei dir oder? 😀 Biiiiiitte einen Link für uns alle 🙂 Hab einen wunderbaren ruhigen Tag!

      Gefällt mir

      1. Arabella sagt:

        Nein. Gibt’s noch nicht;-)

        Gefällt 1 Person

Schreib doch einen leckeren Kommentar ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s