1001 Schoko Traum

Kopie von P1350267Wir alle lieben Schokolade, jedenfalls die meisten, aber die Industrie setzt allzu oft auf altbewährte Geschschmackserlebnisse, da es auch um Marktanteile geht. Auf meiner Seite kann ich machen was ich will und muss keinem Mainstream folgen (deshalb habe ich diese Gewürze ausgesucht). Ich weiß, dass viele von euch gerne mal ein Experiment wagenund so möchte ich euch heute in das alte Arabien entführen, zu Zeiten der lieblichen Sheherazade, die 1000 und 1 Geschichte erzählte, um ihr Leben zu retten. Bestimmt hätte sie dazu gerne ein Stück meines Kuchens probiert, oder was meint ihr? 😀 Das Küchlein selber kommt nur sehr profan daher, weil ich meine neue Backform ausprobieren wollte, aber für Goldstück mache ich sicher noch einmal eine Prinzessinnen-Version 😉 Euch viel Freude 🙂

Zutaten

200 g Butter
350 g Zucker
250 g Mehl
150 g Creme fraiche
200 ml Wasser
4 Esslöffel Backkakao (40 g)
1 Vanilleschote, ausgekratzt
2 Eier, Größe M
1 Teelöffel Natron
1 Prise Salz
¼ Teelöffel Kardamom, Zimt, Nelken, Piment (jeweils)
1 Prise Muskatnuss, frisch gerieben
Butter zum ausfetten
2 Esslöffel gemahlene Nüsse
1 Kastenform

Glasur
175 g Kuvertüre, weiß
20 ml Whiskey
40 g Vanillezucker
50 g Butter
100 g Mandeln, gehobelt

Kopie von P1350268

Zubereitung

Kochen Sie Butter, Wasser, Kakao und Salz zusammen in einem Topf kurz auf und lassen Sie die Flüssigkeit etwa 15 Minuten abkühlen. Hier noch etwas klassische Musik zum Backvorgang, die ich wirklich liebe ❤

Mischen Sie zunächst die trockenen Zutaten miteinander (die Gewürze zusammenmischen und im Mörser nochmals zerreiben, dies hebt das Aroma) und fügen Sie dann die Schokoladenflüssigkeit unter, bis eine glatte Masse entsteht. Anschließend Eier und Creme fraiche unterrühren.

Fetten Sie die Kastenform und streuen Sie diese mit dem Nussmehl aus, so wird der Kuchenrand noch aromatischer.

Backen (vorgeheizt)

40 Minuten bei 200° Grad mit Ober- und Unterhitze auf der zweiten Schiene von unten (empfohlen), oder 180° Grad Umluft.

Wenn der Kuchen abgekühlt ist aus der Form stürzen.

Für die Glasur zuerst echten Vanillezucker (selbst gemacht) mit der Butter leicht in einem Topf karamellisieren lassen und danach den Topf auf handwarme Temperatur abkühlen lassen.

Geben Sie dann die Kuvertüre hinzu (darf nicht über 40 Grad erhitzt werden, sonst flockt die Schokolade aus) und den Whiskey und schmelzen Sie alles, bis eine cremige Masse entsteht.

Verteilen Sie die weiße Schokolade auf dem Schokoladenkuchen und bestreuen die Masse mit Mandelblättchen, solange diese noch feucht ist. Fertig ist ein arabischer Schokoladentraum aus 1001 Nacht!

Tipps

  • Wer noch einen Kick sucht, gibt die geriebene Schale einer Bio-Orange hinein und röstet die Mandeln in einer Pfanne, ohne weitere Fettzugabe. So entwickelt sich ein besonders schönes Aroma.
  • Mischen Sie 100 g Zucker mit den Gewürzen und geben Sie etwas davon über den Kuchen oder veredeln Sie Ihren Kaffee damit.
  • Wer Kinder bekocht, kann den Whiskey weglassen und durch Orangensaft ersetzen.
  • Ersetzen Sie die Vanilleschote durch zwei Päckchen Vanillinzucker oder verwenden Sie Backpulver anstatt Natron. (Backpulver treibt in die Höhe, Natron in die Breite)
  • Stellen Sie Vanillezucker selber her, indem Sie 1 ausgekratzte Vanilleschote mit 1 kg Zucker in eine Vorratsdose füllen. Nach etwa 7 Tagen haben Sie echten eigenen Vanillezucker!

Kopie von P1350276

Bitte bleibt alle lecker, Arno …

Advertisements

21 Kommentare Gib deinen ab

  1. geniesserle sagt:

    Ooooooohhhhhhhhoooooohhhhhh!!! ❤️ Perfekt, lieber Arno!!! … merk ich mir für nach dem Sommer … sonst pass ich gar nicht mehr in den Bikini 😂 … ich sag nur Hüftgold …
    LG Britta

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Britta, eine gute Idee, schließlich wollen wir im Herbst nicht frieren 😀

      Gefällt 1 Person

  2. Ein beschwipster Schokokuchen 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Guten Morgen und danke für den ersten Kommentar 🙂

      Gefällt 1 Person

  3. Ein Hoch auf dein Rebellantentum! 😀
    Und mit Schoko- Whiskey-Glasur!!! ❤ ❤ ❤ Ich schmelze dahin. Schon wieder so ein Zahn-Tropfer! Der Duft muss ja einfach himmlisch gewesen sein. ❤

    Gefällt 1 Person

    1. Liebeste Rohnifer, der Duft war köstlich, wenn auch nur von kurzer Dauer 😀 Ein mindestens dreifaches Hoch auf dich ❤

      Gefällt mir

  4. …..mmmhhhh, Schololadenkuchen mit dieser Gewürzmischung und einer solchen Glasur lassen wirklich keine geschmacklichen Wünsche offen! UND er sieht seeehr saftig aus, lieber Arno, ich hätte jetzt wirklich gerne ein Stück! Uhrzeit wäre mir jetzt völlig einerlei 🤗….schmatzlecker 😋

    Gefällt 1 Person

    1. Meinen allerbesten Dank für den schönen Kommentar liebe Gaby 🙂

      Gefällt mir

  5. Arabella sagt:

    Orrrrrr, ich auch:-) 🙂 🙂 🌹🌹

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für den entzückenden Kommentar liebste Freundi 🙂 ❤

      Gefällt 1 Person

  6. Ruhrköpfe sagt:

    oooooh, das ist was für mich, lecker! Danke dir, lieber Arno 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön liebe Annette, läss sich auch prima mit auf Tour nehmen 😉

      Gefällt 1 Person

      1. Ruhrköpfe sagt:

        oha, weit komme ich damit sicher nicht, weil ich ständig Pausen fü eine Ecke Kuchen einbaue 😉

        Gefällt 1 Person

      2. Stimmt, die Nachteile hatte ich nicht genug bedacht 😀

        Gefällt mir

  7. Antje sagt:

    Lechz … säufz … schluck … leckerleckerlecker, lieber Arno … und mit Schwipps 😉

    Gefällt 2 Personen

    1. Schwipps geht immer liebe Antja, oder? 😀

      Gefällt 1 Person

  8. Arno – ich habe mich gerade so erschrocken!!! Deine Küchenmusik!!! Erst dachte ich: hmmm…da kommt ja gar nichts und habe die Lautstärke nach oben gedreht… und dann: Trompeten und Fanfaren! Himmel!!! 😂😂 das nenne ich mal einen Auftakt! Hallo wach! Jetzt bestimmt! Und Dein Kuchen klingt köstlich!!!

    Gefällt 3 Personen

    1. Jaaaaa liebe Kristina, ein bisschen lauter habe ich es ebenfalls gehört, weils soooo schön ist 🙂 Danke für dein Kompliment 😉

      Gefällt 1 Person

  9. mad4cook sagt:

    hmmm, das duftet bis hier. Ich würde noch etwas Chili dazugeben, Schoko und Chili passt super. Muss für das Natron keine Säure in den Teig? Ich dachte immer Natron braucht einen Schuss Essig oder Zitronensaft (ganz zum Schluss untergerrührt), damit es funktioniert

    Gefällt 1 Person

    1. Chili ist eine super Idee und Natron benötigt keine Säure im Kuchen, aber Zitrone und Orange sind immer eine tolle Kombi für Schokolade 🙂

      Gefällt 1 Person

Schreib doch einen leckeren Kommentar ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s