Kokosnuss Suppe

Kopie von P1370163Ich hatte schon lange vor mein eigenes Süppchen zu kochen, aber ohne Zitronengras wollte ich einfach nicht, doch eine freundliche Marktfrau (natürlich kein Vergleich zu Jenny von de Markt) hat mir dann einen schönen Bund besorgt. Natürlich kenne ich das Wetter nicht von dem Tag, an dem dieses Rezept erscheint, aber es ist ideal an allen kalten Tagen, an denen man sich durch und durch kalt anfühlt und weckt nicht nur die Lebensgeister, sondern bringt auch den Körper wieder auf Vordermann, ohne die unerwünschten Nebenwirkungen wie, Tränen in den Augen und Schweißausbrüche 😉 Allerdings empfiehlt es sich nicht sich die Augen zu reiben, während man die Chilis schneidet, sonst seht ihr längere Zeit traurig aus 😀 Habt einfach Freude am Rezept 🙂

Zutaten

1 Dose Kokosmilch
1 Dose geschälte Tomaten, klein
250 ml Gemüsebrühe
150 g Lachsfilet
100 g Garnelen
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
3 Schalotten (1 mittelgroße Zwiebel)
20 g Ingwer (Rohmasse)
1 Zitrone, Bio, ausgepresst, abgerieben
2 Chilischoten, mittelscharf
2 Stängel Zitronengras
4 Stängel Basilikum, frisch
2 Esslöffel Sonnenblumenöl
2 Esslöffel Fischsauce (Japanisch)
1 Esslöffel Kokosflocken
1 Esslöffel Sesamkörner
Salz, Pfeffer, Zucker, Kurkuma, Curry

Kopie von P1370188

Zubereitung

Geben Sie einen EL Öl in einen heißen Topf und dünsten Sie darin zuerst Knoblauch, geschnittene Chilis und Schalotten, grob geschnittenes Zitronengras (äußere Schicht entfernen und die dicken Enden mit einem Messerrücken oder Fleischhammer anklopfen), sowie den abgeschabten, gehackten Ingwer für 5 Minuten an.

Kopie von P1370165Danach die abgetropften geschälten Tomaten dazu geben, mit der Gemüsebrühe ablöschen und die Dose Kokosmilch dazu geben. Mit Salz, etwas Pfeffer, 1 EL Zucker und jeweils 1 Teelöffel Kurkuma und Curry würzen und etwa 30 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.

Währenddessen das Lachsfilet in kleine Würfel schneiden, in eine heiße Pfanne 1 EL Sonnenblumenöl geben und zusammen mit den Kokosflocken und dem Sesam etwa 3 Minuten scharf anbraten und dann die Hitze abstellen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Die Suppe abschmecken, das Zitronengras entfernen, in Teller einfüllen, mit Basilikum und Schalotten dekorieren und die Garnelen/ Lachseinlage dazu geben. Etwa ¼ abgeriebene Zitronenschale pro Teller darüber reiben – fertig!

Tipps

  • Die meiste Schärfe steckt in den weißen Kernen der Chilis. Sie können entweder milde Chilis kaufen oder die Kerne entfernen. Sie können ebenfalls den Ingwer weglassen oder dessen Menge reduzieren.
  • Die Schärfe bleibt allerdings im Mund und macht weder Lippen noch Rachen taub, was an der Auswahl der scharfen Lebensmittel liegt, welche auch keine Verdauungsprobleme hervorrufen. Im Gegenteil, es handelt sich um ein sehr gesundes und Erkältungskrankheiten vorbeugendem Gericht.
  • Ersetzen Sie Garnelen und Lachs durch Austernpilze oder Schitake, dann ist Ihr Rezept vegetarisch/ vegan.
  • Sie können auch frische Tomaten verwenden, die Sie kurz in brühendem Wasser baden, kalt abspülen und danach einfach die Schale entfernen, aber Dosentomaten haben immer das volle Aroma und den übriggebliebenen Saft können Sie auch so trinken.
  • Wer nicht extra Fischsauce kaufen möchte, verwendet einfach Balsamico-Creme, denn hier geht es in erster Linie um einen Geschmacksverstärker, welcher sich ebenfalls mit anderem Lebensmittel erreichen lässt.
  • Die Dose mit der Kokosnussmilch vor dem öffnen kräftig schütteln, so vermischt sich das Fleisch mit dem Kokoswasser wieder und es muss nicht mühsam aus der Dose gekratzt werden.
  • Wer noch eine Sättigungsbeilage möchte dem empfehle ich 100 g Jasminreis pro Person, der mit etwas Salz und Butter zubereitet wird und dann in die Suppe gegeben wird.

Kopie von P1370181

Bitte bleibt alle lecker, Arno …

Advertisements

28 Kommentare Gib deinen ab

  1. Es ist wieder Suppenzeit…. eine gelungene Variante deine Kokosnussuppe!
    Liebe Grüsse aus der Schweiz 🤗

    Gefällt 1 Person

    1. Herzlich willkommen und sei mein Gast 🙂

      Gefällt mir

  2. Haha, ein witziger Zufall. Gestern hat tatsächlich eine Kundin nach Zitronengras gefragt aber ich musste sie, wie dich jetzt, leider enttäuschen. Zitronengras haben wir nie. Dafür hätte ich dir zum Thema Chili und Tränen eine lustige Anekdote erzählen können. – Wir haben dieses Jahr milde, Türkische Paprika angebaut, die wie unsere Peperoni aussehen und als ich sie einem Kunden zum probieren gab, er vorsichtig ins Ende biss und meinte, sie seien aber schon leicht scharf, da hab ich herzhaft in das andere Ende gebissen und sofort schossen mir die Tränen in die Augen und ich bekam einen riesen Hustenanfall vor dem Kunden – weil es eine Peperoni war. Irgendwer hatte die Kisten zusammen.
    Alle haben sich kaputt gelacht. Ich aber auch. 😉
    Dein aromatisches Süppchen schmeckt mir. Nur auf die Garnitur, auf die würde ich verzichten und deiner Empfehlung nach lieber ein paar Buttercreme- Pilze oben drauf packen.
    Frühlingshafte Grüße lieber Arno und danke für das charfmante Kompliment. ❤
    Rohnifer

    Gefällt 1 Person

    1. Ich hätte sehr gerne gesehen, wie dir lachend die Tränen aus den Augen kommen, aber solche Sachen passieren mir immer wieder, weil ich manchmal echt verträumt in der Küche stehe und einfach rumwurschtele 😀 Ein traumhafte Herbstwoche für dich und kauf mal Zitronengras, es ist wirklich wunderbar liebe Rohnifer ❤

      Gefällt 1 Person

  3. Guten Morgen lieber Arno,
    eine sehr feine Suppe, sie war sicher sehr lecker! Ein wundervolles Rezept! Leckere Suppen gehören einfach zum Herbst dazu. 🎃
    Einen wundervollen Herbsttag wünsche ich Dir und deiner Familie 🍁☀️

    Gefällt 1 Person

    1. Ich schicke dir meine liebsten Tortenbäckergrüße und wünsche dir einen fabelhaften Sonntag werte Gaby 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Dankeschön, lieber Arno! 😃

        Gefällt 1 Person

  4. Sehr lecker und fein lieber Arno. Klasse!

    Gefällt 1 Person

  5. Flowermaid sagt:

    … wie lange brauche ich von HH nach Marburg… bin schon im Mantel… bitte hebe mir etwas auf…

    Gefällt 2 Personen

    1. *lach* gefühlt dauert die Fahrt eine Ewigkeit, aber die Suppe wird einen Tag später noch besser 😀 Du könntest aber bestimmt frische Krabben mitbringen, oder wir machen ein paar schmackhafte Blüten hinein 😉

      Gefällt 1 Person

      1. Flowermaid sagt:

        … genau so machen wir das 😋😘

        Gefällt 1 Person

  6. asz02011961 sagt:

    Yummie!!! Der Herbst kann kommen…

    Gefällt 1 Person

    1. Zing! Morgen ist er da und das Wetter stimmt 🙂

      Gefällt mir

  7. Susanne Haun sagt:

    Sehr lecker, Arno-Bernd,
    Ich koche in Variantionen Kokosmilch-Suppen seitdem ich vor ca. 25 Jahren Thailand besuchte und die thailändische Küche einfach lecker finde. Ich esse sehr gerne scharf.
    Lg Susanne

    Gefällt 1 Person

    1. Willkommen liebe Susanne und das Tahiländische Essen ist wirklich schön pikant. Dir ein fabelhaftes Wochenende und bitte sag einfach Arno, weil ich keinen Bernd kenne 😀

      Gefällt 1 Person

  8. Arabella sagt:

    Guten Morgen lieber Arno, die Suppenzeit beginnt und ich freue mich darüber.
    Dieses Rezept finde ich sehr fein und koche es abgewandelt unbedingt nach.
    Einen guten Tag wünsche ich dir.

    Gefällt 1 Person

    1. Guten Morgen liebe Freundin, Abwandlung ist des Kochs bestes Rezept und ich wünsche dir ein sonniges Herbstwochenende 🙂

      Gefällt 1 Person

  9. mad4cook sagt:

    Hier ist zwar gerade Traumwetter aber ich würde nicht Nein sagen zu der leckeren Suppe, niemals nicht. (oder nia ned wie wir Bayern sagen 😉 )
    Schon die Farben machen dermaßen Lust, sich den Teller unter den Nagel zu reissen und sofort auszulöffeln und dann auch noch mit Garnelen, ich liebe Garnelen 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Dann schieb ich dir mal ein großes Tellerchen rüber 😀

      Gefällt 1 Person

  10. Heidi Hell sagt:

    Das Wetter ist heute perfekt (kühl) für diese Suppe!! 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Ich will dir auf keinen Fall widersprechen Heidi und wünsche ein sonniges Wochenende 🙂

      Gefällt mir

  11. Ruhrköpfe sagt:

    Moinsen lieber Arno, die schmeckt sicher auch ohne Meeresgetier sehr gut, oder? Liebe Grüße, Annette 🙂

    Gefällt 2 Personen

    1. Absolut liebe Annette, die Tierchen verändern den Geschmack überhaupt nicht, sind also entbehrlich 😀

      Gefällt 2 Personen

  12. Na da würd ich am liebsten gleich einen Löffel zur Hand nehmen und ordentlich zuschlagen!

    Gefällt 2 Personen

    1. Dankeschön! Sei mein Gast 🙂

      Gefällt 1 Person

Schreib doch einen leckeren Kommentar ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s