Auberginen Burger

Kopie von DSCF9380Ich weiß was ihr jetzt denkt. „Nicht schon wieder einen Burger!“. Doch halt, es handelt sich nicht nur um eine vegetarische Variante, sondern auch um „Low Carb“ und da das Rezept schon älter als zwei Jahre ist, war ich meiner Zeit mal wieder voraus 😀 Absicht war das natürlich nicht, aber ich wollte mal etwas anderes als Unterlage haben, als immer nur Brötchen. Klar hat es geschmeckt, sonst wäre das Ding ja nicht hier gelandet 😉 Gerade ist wieder Auberginen-Zeit und da wir jetzt gerne etwas gehaltvoller essen wollen, ohne zuzunehmen, wäre der Burger doch eine gute Alternative und Fett weglassen kann man ja auch noch! Habt viel Freude beim nachkochen 🙂

Zutaten

1 Aubergine
1 Orange, unbehandelt
100 g Ziegenkäse
2 Paprikaschoten
4 Champignons, groß
4 Esslöffel Olivenöl
1 Ei
4 Esslöffel Semmelbrösel
Salz, Pfeffer, Lavendel, Thymian

Barbecue Sauce für 2 Burger
100 g Ketchup
¼ Teelöffel Cayennepfeffer
20 g Honig
15 g Senf
25 ml Orangensaft

Zubereitung

Die Aubergine waschen und 4 dicke Scheiben daraus schneiden, den Rest grob würfeln. Auf die Scheiben etwas Salz streuen und 20 Minuten auswässern lassen. Anschließend mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Zutaten für die Sauce verrühren.

Paprika waschen und aus jeder Paprika vier gerade Stücke trennen und die übrige Paprika wieder in Würfel schneiden. Die Pilze putzen (kein Wasser verwenden, sondern nur mit einer Bürste von Schmutz befreien) und ebenfalls in dicke Scheiben schneiden. Die Schale der Orange abreiben und diese anschließend in dicke Scheiben schneiden und den Rand entfernen.

Kopie von DSCF9408Die Paprika und Pilze auf jeder Seite kurz scharf anbraten und danach mit Salz und Pfeffer würzen. Die Auberginenscheiben ebenfalls würzen und zuerst in Semmelbrösel, dann im verquirlten Ei und danach wieder in Semmelbrösel wenden und in einer Pfanne mit Olivenöl bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldgelb ausbacken.

Den Ziegenkäse in zwei Scheiben schneiden und auf Backpapier im Ofen mit der Grillfunktion etwa 3-4 Minuten anschmelzen, anschließend das Blech aus dem Ofen holen, würzen, mit Orangenabrieb bestreuen und leicht abkühlen lassen (dann kann der Ziegenkäse wieder Konsistenz bilden).

Belegen Sie die gebratenen Auberginenscheiben abwechselnd mit Paprika, Pilzen, Ziegenkäse und Orangenfilets und geben Sie die Barbecue Sauce dazwischen – fertig ist ein superleckerer vegetarischer Burger!

Tipps

  • Die Gemüsewürfel in einer Pfanne kurz anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und als warmen Salat dazu reichen.
  • Wer leckeres Fleisch dazu möchte nimmt Minutensteaks vom Hähnchen oder macht sich „Pulled Pork“ drauf (siehe Rezept) und schmelzt zusätzlich noch eine Scheibe Cheddarkäse darüber.
  • Ich habe auf den Ziegenkäse „Südfranzösisches Lavendelgewürzsalz“ von Alfons Schubeck gegeben – ein Genuss!

Kopie von DSCF9415

Bitte bleibt alle lecker, Arno…

Advertisements

30 Kommentare Gib deinen ab

  1. kunterbunt79 sagt:

    macht mich echt neugierig, auch wenn die Kids es glaub noch nicht mal probieren würden

    Gefällt 1 Person

    1. Guten Morgen Kunterbunt! Kids sind da ganz verschieden, aber mit den richtigen Gewürzen geht ziemlich viel bei den kleinen Gourmets 😉 Herzlich willkommen bei den Kommentaren!

      Gefällt mir

  2. Emmi @ Emmi's Cookinside.blog sagt:

    Und wieder eine tolle Inspiration von Dir!! 😉 Gute Idee!!! 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Consiliarius sagt:

    Auberginen-Burger. Genial. Jetzt habe ich richtig Appetit auf einen Burger. Danke für diese leckere Inspiration

    Gefällt 1 Person

    1. Immer gerne und ich danke dir! Willkommen bei den Kommentaren 🙂

      Gefällt 1 Person

  4. Auberginen und Ziegenkäse in dieser Kombination hört sich sehr schmackhaft an und das französische Lavendelsalz werde ich mir notieren, denn ich kann es mir ebenfalls sehr gut in der Backstube vorstellen, da schwirrt mir schon so eine Idee durch den Kopf. Vielen Dank für diesen Tipp, lieber Arno! 😊
    Liebe Grüße Gaby 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Gaby, wenn die Idee sich ausgeschwirrt hat, lass es uns wissen 🙂

      Gefällt mir

      1. Sehr gerne, das mache ich. 🤗

        Gefällt 1 Person

  5. Erika sagt:

    Deine Burger sind immer so variantenreich und sehen so lecker aus, da könnte ich jeden Tag einen essen und es wäre niemals langweilig. Herzlichen Dank für diese wunderbare Variante. Liebe Grüsse

    Gefällt 1 Person

    1. Es ist mir eine Ehre liebe Erika. Danke 🙂

      Gefällt 1 Person

  6. Flowermaid sagt:

    … ich bin ein Fan von Low Carb Rezepten… und ich habe sogar Glutfreie Semmelbrösel im Haus *lechz*

    Gefällt 1 Person

  7. Tring sagt:

    Eigentlich bin ich ja kein Freund von diesen ganzen Low Carb Rezepten, aber ich liebe Auberginen und die Kombi klingt echt lecker!

    Gefällt 1 Person

    1. Ich bin ebenfalls überhaupt kein Fan davon, aber damals ist es mir gar nicht aufgefallen 😀

      Gefällt 1 Person

  8. Ira Moritz sagt:

    Nehm ich, ich mag Auberginen, Paprika und auch Zucchini und Deine Ideen dafür sowieso, Burger esse ich von jetzt an nur noch bei Dir!

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön Ira, sei mein Gast 😉

      Gefällt mir

  9. ich denke eher: nicht schon wieder aubergine. die mag ich nämlich überhaupt nicht. 🙂 entspanntes wochenende dir, lieber arno. 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Dann nehmen wir eben Zucchini 😀 Ebenfalls ein fröhliches Wochenende 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. danke 🙂 zucchini ist viel besser! 🙂

        Gefällt 1 Person

  10. Den möchte ich jetzt gern haben 🙂 Tolle Kombi mit Apfelsine 🙂

    Gefällt 1 Person

  11. Antje sagt:

    Das ist echtes Gourmetessen.

    Gefällt 1 Person

  12. Der sieht echt lecker aus und ist sogar vegetarisch. Statt dem Ziegenkäse könnte man ja auch Tofu nehmen, jetzt noch ohne Ei panieren, zack da isser sogar vegan. Seeeehr schön….

    Gefällt 2 Personen

    1. Moin mein Bester, ja so ist das gedacht mit Abwandlungen und es gibt sogar veganen Käse 😉 Hab einen sonnigen Tag!

      Gefällt 1 Person

  13. mad4cook sagt:

    Das klingt ja nach einer interessanten Kombi und Burger kann ich immer essen, es gibt sie ja, wie man schon an deinen Rezepten sieht, in unglaublich vielen Variationen.
    Auberginen kommen gleich mal auf den Einkaufszettel … O-BER-SCHIE-NEN *notier* 😀 ob dann Burger draus werden, wird sich zeigen.
    Ein schönes Wochenende wünsch 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Moin und vielen Dank! Oberschienen gehen ja für total viele Rezepte und sind im Geschmack sehr wandlungsfähig 🙂

      Gefällt 1 Person

  14. Arabella sagt:

    Du machst mich noch zum Burgerfreund;-)
    Hab einen sonnigen Tag lieber Arno

    Gefällt 1 Person

    1. Das fände ich nicht schlimm liebe Freundin. Hier soll es schön werden und ich hoffe bei dir ebenfalls! Nochneblige Grüße aus Marburg 🙂

      Gefällt 1 Person

Schreib doch einen leckeren Kommentar ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s