Frittaten Suppe

ToastbrotBuongiorno ihr Leckschmecker! Wer nicht unbedingt Fleisch in einer Suppe braucht oder sich gerne mit etwas Heißem und Leichten durch den kalten Winter kämpft, kommt bei der oberitalienischen Spezialität auf seine Kosten 🙂 Die Zubereitung ist kinderleicht und ihr müsst auch nicht aus den Karotten kleine Herzchen schnitzen, aber für den Valentinstag wäre das natürlich schon eine Option 😀 Wer einen hart arbeitenden Männe daheim hat und selbst als Mädel gerne deftig isst, macht vielleicht in Streifen geschnittenen Leberkäse dazu, dann ist die Optik gerettet und der Haussegen bleibt erhalten 😉 Viel Spaß beim gucken oder nachmachen 🙂

Zutaten

Grundteig

120 g Mehl
3 Eier, Größe M
150 ml Vollmilch
1 Prise Salz
2 Esslöffel Olivenöl

Brühe

1 Liter Wasser
2 Möhren, fein gewürfelt
1 Zwiebel, fein gewürfelt
100 g Sellerie
½ Bund Petersilie, gehackt
1 Esslöffel Olivenöl
Salz, Pfeffer und Muskatnuss

Zubereitung

Verrühren Sie die Zutaten für den Grundteig und lassen Sie ihn 10 Minuten gehen.

Erhitzen Sie einen Topf, geben Sie das Olivenöl hinein und sofort die gehackten Zwiebeln und Möhren. Für etwa 3 Minuten andünsten und mit dem Wasser auffüllen.

Den Sellerie nur von außen putzen und am Stück in die Brühe geben. Die Suppe bei kleiner Hitze etwa 12 Minuten köcheln lassen. Den Sellerie wieder entfernen.

Für die Frittaten, etwa 2-3 Esslöffel Teig in eine heiße Pfanne geben und von beiden Seiten goldgelb ausbacken. Die Menge ergibt etwa 4-6 dünne Pfannküchlein.

Lassen Sie die Eierkuchen leicht abkühlen, rollen Sie diese auf und schneiden Sie dünne Streifen ab. Legen Sie die Frittaten in einen tiefen Teller und geben Sie von der Gemüsebrühe darüber. Mit Petersilie bestreuen und geröstetes Brot dazu reichen. Eine leichte und schnelle Vorspeise aus Oberitalien!

Tipps

  • Sie können natürlich auch Rinder- oder Hühnerbrühe verwenden. Da sind in Italien kaum Grenzen gesetzt.
  • Auch wenn Sie eine fertige Brühe benutzen, empfiehlt es sich immer, frisches Gemüse mit hinein zu geben. Es hebt den Geschmack deutlich und ist schöner fürs Auge.
  • Wenn Sie eine ganz klare Brühe möchten, können Sie die Suppe durch ein Haushaltstuch seien, das beseitigt die trüben Schwebstoffe. Das Gemüse auffangen und wieder hinein geben.

CIMG9104

Bitte bleibt alle lecker, Arno …

Advertisements

30 Kommentare Gib deinen ab

  1. Emmi @ Emmi's Cookinside.blog sagt:

    Lecker!!!

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Arno, Ich kenne das ebenfalls nicht – Fritatten. Klingt nach einer Art Pfannkuchen? In einer Suppe? Ich würde es probieren aber bitte ohne Herzchen schischi. 😉 Lecker aussehen tut es jedenfalls.
    …Ist bei euch eigentlich auch der Karnevals-Wahnsinn ausgebrochen?
    Liebste Grüße, Rohnifer

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Rohnifer, ich lebe in Marburg, da beschränkt sich der Wahnsinn auf die Universität 😀 Natürlich sind es Pfannkuchen und die Suppe kann man individuell anpassen, wie auch viele Italiener es machen 😉 Es schmeckt wirklich lecker und klein wenig pfannkuchig 🙂

      Gefällt 1 Person

  3. ReiseSpeisen sagt:

    Das klingt toll, Arno! Ich habe vorher tatsächlich noch nichts von einer Frittaten-Suppe gehört, deshalb: Vielen Dank für den bildenden Beitrag! Am meisten würde ich mich vermutlich über die Möhrenherzchen freuen 🙂
    Liebe Grüße und noch einmal einen schönen Sonntag!

    Gefällt 1 Person

    1. Hi Alex, dann bekommst du besonders viele Herzchenmöhren in deine Suppe 😉

      Gefällt mir

      1. ReiseSpeisen sagt:

        Juhuu, wie schön! 🙂

        Gefällt 1 Person

  4. Genau die richtige Suppe für kalte Wintertage! 🍜 Eine Suppe, die ich sehr gerne essen mag.
    Liebe Grüße, Gaby 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank liebe Gaby und einen schönen Sonntag für dich 🙂

      Gefällt 1 Person

  5. Flowermaid sagt:

    … Möhrenherzen in diesem verführerischen Tellergericht… du bist so ein Romantiker Arno *seufz*

    Gefällt 1 Person

    1. Liebste Blumenfee, das ist wohl wahr und die Schnitzerei hat länger gedauert als der Rest, denn ich habe für die ganze Suppe Herzen gemacht 😉

      Gefällt 1 Person

      1. Flowermaid sagt:

        … Vallensinstag wird für mich nie wieder so sein… ^^

        Gefällt 1 Person

      2. Oh, das finde ich sehr schade, aber es gibt noch ein romantisch-veganes Rezept an diesem Tag. Vielleicht tröstet dies dich ein wenig ❤

        Gefällt mir

  6. Mona sagt:

    Schaut richtig lecker aus die Suppe. Und sie erinnert mich an meine Kindheit und Jugend, wo ich viel Zeit in Österreich verbracht habe und die Fritattensuppe immer geliebt habe – neben der Leberknödelsuppe 😊
    Schönes Wochenende 🙋

    Gefällt 1 Person

    1. Wenn du mal Leberknödelsuppe machst, probiere ich dein Rezept gerne aus liebe Mona 🙂

      Gefällt mir

      1. Mona sagt:

        Hab leider kein Rezept lieber Arno, habe sie immer nur in Gaststätten oder privat gegessen 😊

        Gefällt 1 Person

      2. Oh wie schade, aber dafür kochst du andere leckere Sachen 😉

        Gefällt mir

  7. Arabella sagt:

    Als großer Suppenfreund bin ich begeistert.
    Guten Appetit lieber Arno

    Gefällt 1 Person

    1. Das freut mich, ich ebenfalls 😉 Dir einen wunderbaren Abend liebe Ute!

      Gefällt 1 Person

  8. Sieht sehr lecker aus und ist genau das Richtige bei dem nasskalten Wetter! Die Pfannkuchenstreifen muss ich aus glutenfreiem Mehl machen (nein nicht deshalb, weil das augenblicklich „in“ zu sein scheint). Werde berichten, wie es war.
    Gruß zum Wochenende
    Inge

    Gefällt 1 Person

    1. Guten Abend Inge, ich gehe davon aus, dass du glutenfreie Lebensmittel nicht zum Spaß einkaufst und herzlich willkommen bei den Kommentaren 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Danke für´s Willkommen! Nein, ich kauf die glutenfreien Lebensmittel nicht zum Spaß…

        Gefällt 1 Person

  9. Ilanah sagt:

    Ohhh, das schaut einladend aus.
    Würde mir jetzt auch schmecken!! Mal schauen, ob sich das machen lässt, aber ich glaube, ich müsste alles hier haben. 🙂
    Mach dir einen schönen Samstag und hab Sonne im Herzen, wenn es draußen schon keine gibt.

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön liebe Ilanah, dir ein wunderbares Wochenende und einen guten Appetit 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Ilanah sagt:

        Hatte es gemacht und es war seeeehr lecker 🙂

        Gefällt 1 Person

  10. mad4cook sagt:

    Lecker Pfannkuchensuppe, die mochte ich schon als Kind gerne.
    Die gabs bei uns immer wenn Pfannkuchen übrig waren 🙂
    Aber vermutlich hat meine Mutter einfach klare Brühe in heißes Wasser gerührt und die Pfannkuchenstreifen dazu gegeben 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Vermutlich war das genauso lecker 😉

      Gefällt 1 Person

      1. mad4cook sagt:

        Sicher, vermutlich war ich als Kind auch weniger wählerisch, was Geschmacksverstärker oder andere künstliche Zusatzstoffe angeht 😉
        Ich rühre heute meine selbstgemachte Suppenpaste in heißes Wasser und gebe die Pfannkuchenstreifen dazu 😀

        Gefällt 1 Person

  11. Cori sagt:

    Die Suppe schaut so lecker aus. Werde ich sicher bald nachkochen.

    Gefällt 1 Person

    1. Guten Morgen Cori, vielen Dank für das schöne Kompliment und herzlich willkommen bei den Kommentaren 🙂

      Gefällt mir

Schreib doch einen leckeren Kommentar ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s