Obstkuchen ohne backen …

Kopie von P1100738ist ein alter Hut, den ich für mich neu entdeckt habe, denn wenn es draußen richtig aus dem Himmel auf uns niederbrennt, mache ich in der Küche weder Herd noch Backofen an 😉 Zudem ist der Kuchen so schnell fertig, dass dieser durchaus eine Alternative für Menschen darstellt, welche unter akuter Faulenzia leiden 😀 Die letzten vier Wochen waren mit ausgewöhlich gutem Wetter gesegnet und so ging der Herd immer seltener in Arbeit, aber da der Ehrentag meiner Holden vor der Tür stand (Stiere sind da nicht wirklich flexibel, was kein Kuchen zum Geburtstag angeht), habe ich eben einen Erdbeerkuchen ohne backen gemacht, dieses Mal sogar für Veganer, was dazu geführt hat, dass ich nur vom ersten Exemplar ein Stück abbekommen habe und der komplette zweite riesige Kuchen ist in veganen und nicht veganen Bäuchen verschwunden. Muss also doch irgendwie gut geschmeckt haben 😉 Die erste normale Variante habe ich mit ganzen Erdbeeren zubereitet und das war reine Angabe und diente zum Fotografieren, schließlich isst man ja auch das Auge mit 😀 Habt einfach Spaß am Sommer, Kuchen mit und ohne backen oder vielleich diesem Rezept 🙂

Zutaten

Für den Boden
200 g Vollkornkekse
150 g Haselnüsse, gerieben
200 g weiche Butter
100 g Puderzucker
1 Vanilleschote, ausgekratzt
1 Teelöffel Zimt
1 Esslöffel Kakaopulver
1 Prise Salz, Kardamom

Für die Füllung
1,5 kg Erdbeeren (netto)
4 Päckchen Tortenguss, rot
500 ml Wasser
500 ml Erdbeersaft
4 Esslöffel Zucker
Springform, rund Durchmesser 28 cm

Kopie von P1100739

Zubereitung

Verrühren Sie zunächst die trockenen Zutaten für den Kuchenboden, füllen Sie die Kekse in einen Gefrierbeutel und schlagen Sie mit einer Pfanne die Kekse auf die gewünschte Größe klein (solche Sätze wollte ich immer schon mal schreiben).

Geben Sie anschließend die weiche Butter und das Vanillemark hinzu und kneten Sie mit den Händen solange, bis eine weiche, knetbare Masse daraus entsteht. Das dauert nur etwa 5 Minuten.

Fetten Sie die ganze Springform mit Butter ein und drücken Sie den Keksteig in die Springform bis zum oberen Rand.

Waschen Sie die Erdbeeren unter warmem und danach kurz unter kaltem Wasser ab und entfernen Sie erst dann den grünen Strunk. So bleibt das Aroma in den Erdbeeren und sie ziehen kein Wasser!

Schneiden Sie die Erdbeeren klein und füllen diese in die Form. Kochen Sie den Tortenguss kurz auf und lassen Sie diesen etwa 5 Minuten abkühlen, bevor Sie ihn über die Erdbeeren gießen. Die Früchte sollten ganz bedeckt sein, damit sie nicht so schnell trocken und schlecht werden können. Danach den Kuchen für 4-5 Stunden in Kühlschrank stellen.

Kopie von P1100744

Tipps

  • Verwenden Sie Agar Agar, statt Tortenguss. Dies ist ein Algenprodukt und vegan. Tauschen Sie die Butter gegen Margarine und verwenden Sie vegane Kekse Ihrer Wahl und schon haben Sie vielleicht einen oder zwei nette Menschen glücklich gemacht!
  • Aus 2 kg Erdbeeren habe ich etwa 1,7 kg Erdbeeren herausbekommen. Als Meisterbäcker haben Sie sich aus dem Rest einen leckeren Milchshake mit frischem Basilikum verdient.
  • Bei Agar Agar empfiehlt es sich etwas weniger Wasser zu nehmen, als auf der Packung steht, denn dieses Produkt wird nicht so fest wie normaler Tortenguss. Nehmen Sie daher nur 900 ml anstatt einen Liter Flüssigkeit beim anrühren des Tortengusses.
  • Wer es noch etwas ausgefallener liebt, kann noch 3-4 Zweige frisches Basilikum zupfen und unter die Erdbeeren mischen.
  • Wenn Sie weniger Fett haben möchten, ersetzen Sie einen Teil durch Wasser oder nehmen Sie gleich einen Schluck Rum, dann kann man nach dem Kaffee die Drinks gleich weglassen.
  • Natürlich eignen sich für diesen Kuchen ebenfalls, Himbeeren, Blaubeeren, Johannisbeeren (diese bitte etwas zuckern) oder auch Pfirsiche aus der Dose. Hauptsache das Obst ist nicht nass und bereits zum Verzehr geeignet!

Kopie von P1110139

Bitte bleibt alle lecker, Arno …

Advertisements

38 Kommentare Gib deinen ab

  1. bineunger sagt:

    Mega, der Kuchen lieber Arno. Tolle Idee. Das wird nachgemacht sobald wir Erdbeere haben. Ende Juni bis ca. 18. Juli. Da muss ich wohl noch etwas warten……….oder ich befuelle es einfach mit selbstgemachtem Erdebeereis (gefrorene vom letzten Jahr) sonnigen Gruss / Sabine

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Sabine, es müssen ja nicht immer Erdbeeren sein 😉 Beste Grüße nach Wendake!

      Gefällt 1 Person

  2. Einfach lecker – auch wenn ich damit alle Kommentare wiederhole! Was anderes würde auch nicht passen. Mir gefällt auch besonders gut die „Kastenvariante“ 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Also ich lese mir solche schönen Kommentare gerne durch, egal wie oft sie in einem Beitrag erscheinen und freue mich immer wie ein Schnitzel, pardon, wie ein Kuchen 😉

      Gefällt 1 Person

      1. Hahaha, ja das geht mir auch so! Liebe Grüße und genieß den Kuchen 😀

        Gefällt 1 Person

  3. Ira Moritz sagt:

    ***** Fantastico, das Rezept klaue ich mir!

    Gefällt 1 Person

    1. Aber bitte schön 🙂

      Gefällt mir

  4. OMG-G lieber Arno 😉
    Zu meinem Cocktail hätte ich dann gerne noch ein Stück von deinem Kuchen! Der klingt absolut überirdisch lecker. Ich liebe ja solche Kuchen ohne backen und dann auch noch mit ❤ ❤ ❤ Erdbeeren. ❤ ❤ ❤
    Das ist ein Fünzig Sterne Rezept – mindestens! ^^
    Faulenzia has it, definitiv! Einfach mal die Seele baumeln lassen und unterm Schattenbäumchen Erdbeer! ❤ Kuchen futtern.
    Und alles liebe nachträglich an deine Liebste, die Glückliche.
    Sonnig, Rohnifer ❤

    Gefällt 2 Personen

    1. Ich danke dir liebste Rohnifer ❤ Das Rezept habe ich komplett vegan umgesetzt, extra für meinen Schwager, aber niemand hat den Unterschied bemerkt, wahrscheinlich weil es keinen gab 😀 Bitte setz dich auf die Terrasse, Cocktails und Kuchen kommen sofort 🙂

      Gefällt 2 Personen

      1. …Oh, anscheinend sind die unterwegs irgendwo falsch abgebogen.
        Aber Fassbrause und Tassenkuchen haben’s gerichtet. 😉

        Gefällt 1 Person

      2. Ähm, räusper …, ich hoffe du kannst mir vergeben, ich bin ein lausiger Lieferant 😉

        Gefällt mir

  5. Ich netter Mensch fühle mich sehr glücklich, nach der Entdeckung deines Rezeptes und werde es bald nachmachen😃

    Gefällt 1 Person

    1. Ich habe gehört, dass der Kuchen netten Menschen besonders gut schmeckt 😉

      Gefällt 1 Person

  6. Ich kicher schon eine Weile vor mich hin wegen „schlagen Sie mit einer Pfanne die Kekse auf die gewünschte Größe klein“. Kopfkino lässt sich einfach nicht ausschalten. Arme Kekse 🙂 …
    Köstlich sieht die Torte aus. Überlege gerade, ob man die auch mit Rhabarber (gekocht) machen kann. Oder wird das dann eine Torte zum Löffeln?
    Lieben Gruß
    Glasperlenfee

    Gefällt 3 Personen

    1. Tatsächlich habe ich heute Rhabarber mitgebracht und ich sehe im Moment noch keinen Grund warum es nicht funktionieren sollte. Ich mache dann den Guss einfach etwas steifer und nehme zusätzlich die anfallende Flüssigkeit vom Rhabarber 😉 Sonnige Grüße 🙂

      Gefällt 1 Person

  7. Erika sagt:

    Faulenzia ist mein Stichwort und Kekse krümeln auch😉 Danke schön.

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Erika, endlich mal jemand der versteht, das Faul sein einfach schön ist 😀 Sonnige Grüße 🙂

      Gefällt 2 Personen

    1. Sei mein geschätzter Gast liebe Kristina 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Ich schmeiß nur schnell den Beamer an und bin gleich da 💫

        Gefällt 1 Person

      2. Gute Idee 🙂

        Gefällt mir

  8. Emmi's Happy You Veggie sagt:

    Hmmmm….lecker!!!! Ich nehme dann auch gerne ein Stück! Sieht phantastisch aus! 😊

    Gefällt 1 Person

    1. Dann nimm doch gleich zwei, so wie alle anderen liebe Emmi 😀

      Gefällt mir

      1. Emmi's Happy You Veggie sagt:

        Herr von Rosen!! Die Linie lässt es momentan nicht zu 😂

        Gefällt 1 Person

      2. 😀 Für dich mach ich natürlich einen Linienerdbeerkuchen 😉

        Gefällt mir

  9. essen589.com sagt:

    Lol – so nett geschrieben und tolle Fotos. Da läuft mir das Wasser im Munde zusammen.
    Wie gut, dass ich heute schon ein Stück selbstgebackenen Kuchen hatte und frische regionale Erdbeeren extra…
    Viele sonnige Grüße 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Erdbeeren …, lecker. Heute gab es keine mehr zu kaufen, diese elenden Nascher überall 😀 Himmelblaue Grüße zu dir 🙂

      Gefällt 1 Person

  10. Arabella sagt:

    Ist das eine Verlockung lieber Arno🌹

    Gefällt 1 Person

    1. Es sind die Art von Verlockungen, die ich bei dir ebenfalls zu sehen bekomme, liebe Ute 😉 ❤

      Gefällt 1 Person

    1. Ich danke ebenfalls dem Erfinder 😉

      Gefällt mir

  11. jammi-jammi. für mich auch ein stück mit sahne bitte. wenn schon, denn schon. 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Na klar, darf es Vanille-Zimt Sahne sein? 😉

      Gefällt 1 Person

  12. Deine Erdbeertorte, lieber Arno, sieht phantastisch aus! 👌 😍
    Lieben Gruß Gaby 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Merci liebste Gaby, beim nächsten Mal probiere ich auch davon 😀 Hab einen wunderbaren Tag ❤

      Gefällt 1 Person

      1. …..Dankeschön, es war ein kreativer Tag. 🥣🍴🥄🍽 Dir noch einen gemütlichen Abend. ⭐️😊

        Gefällt 1 Person

Schreib doch einen leckeren Kommentar ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s