Griechische Moussaka

Kopie von CIMG2556Herzlich willkommen im Sommerloch 😀 Nach gefühlten Monaten habe ich mal wieder den Herd angeworfen und eine schnelle Moussaka Variante gemacht. Dabei ist mir aufgefallen, dass es dieses Rezept hier noch gar nicht gibt. Shame on me! Die ersten bebilderten Versuche sind bereits sieben Jahre alt, weshalb die Qualität der Fotos ins leicht Grottige abschweift 😉 Da ich zurzeit vermehrt fettfrei unterwegs bin, habe ich auf frittieren und langes in Öl anbraten verzichtet, aber original ist das dann eben nicht mehr 🙂 Wer es gerne deftig hat oder schon ein Gericht für den Gatten sucht, wenn er stundenlang Holz für den Winter geschlagen hat, ist hier ebenfalls richtig. In beiden Fällen ist der Duft in der Küche unbeschreiblich gut und man isst sowieso mehr, als man/ frau sollte und selbst eine kleine Horde wird davon satt 😀 Habt viel Freude am gucken, lesen oder nachmachen 🙂

Zutaten

600 g Rinderhackfleisch
500 g Kartoffeln
2 Auberginen
1 Zwiebel, gehackt
4 Knoblauchzehen, gehackt
1 Bund Petersilie, gehackt
1 Dose geschälte Tomaten (800 g)
2 Esslöffel Tomatenmark
4 Esslöffel Olivenöl
Salz und Pfeffer

Bèchamel Sauce

60 g Butter
2 Esslöffel Mehl (60 g)
500 ml Milch
300 g Griechischer Sahnejoghurt
100 g Parmesan, gerieben
1 Zitrone, ausgepresst
2 Teelöffel Senf
2 Eier
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung

Waschen Sie die Auberginen und schneiden Sie daraus ½ cm dicke Scheiben. Je nach Pfanne schneiden Sie die Aubergine Längs oder Quer. Legen Sie die Scheiben auf einen Teller und salzen Sie die Scheiben. Lassen Sie die Auberginen mindestens ½ Stunde auswässern. Anschließen mit Küchenpapier trocken tupfen.
Geben Sie Zwiebeln und Knoblauch in eine Pfanne mit Butterschmalz und nach 3 Minuten das Hackfleisch. Braten Sie es so lange bis es krümelig ist. Dann geschälte Tomaten, Tomatenmark und Petersilie zufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei niedriger Temperatur ca. 15 Minuten köcheln lassen.

Die Kartoffeln schälen und in ½ cm breite Scheiben schneiden, in kochendes Salzwasser geben, aufkochen und dann 5 Minuten ziehen lassen (Herd ausschalten). Die Auberginenscheiben in Olivenöl anbraten und anschließend erst Hackfleischmasse, Kartoffeln und dann Auberginen in eine Auflaufform schichten.

Kopie von P1150630Zerlassen Sie die Butter in einem Topf und geben Sie das Mehl hinzu. Lassen Sie die Mehlschwitze kurz aufkochen und löschen Sie diese mit der Milch ab. Schmecken Sie mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss ab und lassen Sie die Sauce 10 Minuten auf kleiner Flamme kochen (dann verliert sie den Mehlgeschmack). Sauce auskühlen lassen und die restlichen Zutaten unterrühren und alles über den Auflauf geben. Mit etwas Käse bestreuen – fertig ist Ihre Griechische Moussaka!

Backzeit
In den Ofen bei 180° Grad (Ober- und Unterhitze) für 50-60 Minuten, oder Umluft bei 160° Grad, mittlere Schiene.

Tipps:

  • Bei einer originalen Moussaka werden die Kartoffelscheiben vorher frittiert!
  • Insgesamt kann die Zubereitungszeit bis zu 90 Minuten dauern, aber Sie können dies erheblich abkürzen, in dem Sie die geschälten Tomaten durch Tomatensauce mit Kräutern ersetzen (wie für eine Pizza, bitte 2 Dosen verwenden) und das ganze Gemüse kleinschneiden und in einem Topf auf einmal anbraten (mit neutralem Öl bei hohen Temperaturen). Danach zuerst Kartoffel in einen großen Topf schichten, dann Gemüse/ Hackfleischragout und wieder Gemüse. Dabei die Kartoffelschicht separat würzen, mit etwas Käse bestreuen und als letztes die Sauce darüber geben. Die Backzeit verringert sich auf 40 Minuten (ohne Deckel) und das Essen kann so leichter am nächsten Tag aufgewärmt werden (jetzt mit Deckel).
  • Damit Gemüse und Hackfleisch nicht auswässern, sollte alles Zimmertemperatur haben und nach und nach in den Topf gegeben werden, so bleibt alles saftig!

Kopie von P1150693

Bitte bleibt alle lecker, Arno …

Advertisements

22 Kommentare Gib deinen ab

  1. Margot Spahl sagt:

    Jetzt weiß ich, was ich in der nächsten Woche koche, wenn unser Besuch aus Hessen anreist: diese Moussaka. Ein schönes Rezept, ich freue mich darauf, es nachzukochen. Danke dafür 🙂
    Nordseegrüße aus Ostfriesland,
    Margot

    Gefällt 1 Person

    1. Moin Margot! Vielen Dank, darüber freue ich mich sehr und herzlich willkommen bei den Kommentaren 🙂

      Gefällt 1 Person

  2. Jasmin sagt:

    Mmmhh… sieht sehr lecker aus 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Emanuela sagt:

    Sehr lecker, lieber Arno! 😉 Auberginen gehen immer und in dieser Variation sowieso! Ich liebe Deine fettärmere Inspiration, passt absolut in meinem Plan 😉
    Ich wünsche Dir noch ein schönes Wochenende!
    Lieben Gruß, Emanuela

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön liebe Emanuela, ich wünsche dir ebenfalls ein entspanntes Wochenende 🙂

      Gefällt 1 Person

  4. Ulli sagt:

    Jammi, ich hoffe ich erinnere mich in der kühleren Jahreszeit daran, jetzt gibt es eher Salate und leichte Kost, ich sag nur Pasta…
    Lieber Arno, ich grüße dich von Herzen, Ulli

    Gefällt 1 Person

    1. Moin liebe Ulli, mit Pasta und Salaten bin ich über den Sommer gekommen, aber nun geht es langsam wieder Richtung Herd 😀 Hab ein entspanntes Wochenende!

      Gefällt 1 Person

  5. Susanne Haun sagt:

    Sieht sehr lecker aus. Bei den hohen Temperaturen versuche ich es zu vermeiden, den Gasherd lange anzulassen, aber der Herbst steht vor der Tür!

    Gefällt 1 Person

    1. Oh ja, ich weiß genau was du meinst 😀 Beste Grüße nach Berlin liebe Susanne 🙂

      Gefällt 1 Person

  6. Felino-Steve sagt:

    Sehr lecker und toll anzuschauen. Vielen Dank für die etwas arbeitsreduzierte Variante 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Ich sag doch, dass ich faul bin 😀

      Gefällt mir

  7. Arabella sagt:

    Wunderbarer Vorschlag für das zu erwartende kühle!!!!! Wochenende lieber Freund.

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön liebe Ute, da werden wir uns am Herd aufwärmen 🙂

      Gefällt mir

  8. Consiliarius sagt:

    So könnte mir das heute schmecken. Danke für die Inspiration, Arno

    Gefällt 1 Person

    1. Wenn du jetzt anfängst, ist heute abend alles bereit für ein schönes Dinner 😉

      Gefällt 1 Person

  9. kunterbunt79 sagt:

    muss ich mich mal ran wagen

    Gefällt 1 Person

    1. Mit der kurzen Variante schaffst du das locker 😉

      Gefällt mir

  10. Antje sagt:

    Oh ja, das schmeckt nach Urlaub … wunderbar!

    Gefällt 1 Person

    1. Freut mich liebe Antje 🙂

      Gefällt 1 Person

Schreib doch einen leckeren Kommentar ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s