Lasagne

Zutaten LasagneWillkommen in Rosens kulinarischem Jahr 2019! Es ist tatsächlich wahr. Ich habe noch kein Rezept mit Lasagne gepostet. Wie konnte so ein grober Schnitzer bloß passieren? 🙂 Eigentlich ist eines der Lieblingsessen der Deutschen (sicher ebenfalls der Italiener) supereinfach zu kochen. Zwar darf man in der Zeit nicht die Küche verlassen, aber nach etwa 40 Minuten, inklusive der Schnippelei, verschwindet die Lasagne im Ofen und noch schneller wird sie anschließend weggefuttert 😉 Weil meine ursprünglichen Bilder schon soooo alt waren, hab ich diese Woche einfach neu gekocht und fotografiert, dieses Mal in der Ananas-Variante, schließlich muss man immer etwas Neues ausprobieren 🙂 Ich wünsche euch viel Freude am gucken oder nachkochen!

Zutaten

500 g Rinderhackfleisch
12 Lasagneplatten (ohne vorkochen)
1 Dose geschälte Tomaten (800 g)
1 Mal Suppengrün (2 Mohrüben, Sellerie)
150 g Parmesan, gerieben
125 ml Rotwein
1 Zwiebel, rot
3 Knoblauchzehen
4 Esslöffel Olivenöl
½Zitrone, ausgepresst
1 Bund Petersilie
1 Esslöffel Tomatenmark
3 Esslöffel Butter (50g)
3 Esslöffel Mehl (50g)
500 ml Vollmilch
1 Esslöffel Butterschmalz
Salz, Pfeffer und Muskatnuss

Zubereitung

Schneiden Sie Möhren, Sellerie, Zwiebeln und Knoblauch in feine Würfel. Braten Sie das Hackfleisch in Butterschmalz krümelig an, und geben Sie dann das Gemüse mit dem Olivenöl dazu.

Dünsten Sie das Gemüse mit Hackfleisch für 5 Minuten, und löschen Sie dann alles mit dem Rotwein ab. Geben Sie anschließend Tomatenmark und die Dosentomaten dazu. Zerkleinern Sie die Tomaten und würzen Sie mit Salz und Pfeffer.
Lassen Sie die Hackfleischsauce bei kleiner bis mittlerer Hitze für etwa 25 Minuten köcheln. Erst zum Schluss fügen Sie die gehackte Petersilie hinzu.

Geben Sie parallel dazu die Butter in einen Topf bei mittlerer Hitze und rühren Sie das Mehl mit einem Schneebesen ein, sobald die Butter anfängt Blasen zu werfen. Wenn die Mehlschwitze köchelt, löschen Sie diese mit der Milch ab und rühren, bis die Masse eingedickt ist. Danach mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Zitrone würzen und etwa 30 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen (so verschwindet der Mehlgeschmack).

Geben Sie zuerst Hackfleisch in die gefettete Auflaufform, dann eine Schicht Lasagneplatten, danach Béchamelsauce und eine Schicht Parmesankäse. Die letzte Schicht sollte Béchamelsauce sein. Darauf den übrigen Käse verteilen, und mit Butterflocken belegen.

Tipps

  • Verfeinern Sie die Béchamelsauce mit einem Esslöffel mittelscharfen Senf. Keine Angst, es schmeckt fantastisch!
  • Den Lauch vom Suppengemüse benötigen Sie nicht. Sie können auch Stangensellerie verwenden. Ersetzen Sie den Parmesankäse durch Gran Pandano oder Pecorino Käse (aus Schafsmilch), oder verwenden Sie Mozzarella, denn der wird klassisch verwendet.
  • Verwenden Sie gleich gehackte Tomaten und geben Sie während des Kochvorganges noch 2 Lorbeerblätter hinzu. Dese werden am Ende wieder herausgenommen.
  • Exotisch wird es, wenn Sie Ananas auf die Lasagne verteilen und mit Pfeffer würzen. Dann sollte die letzte Schicht die Bolognese-Sauce sein!
  • Das Essen lässt sich hervorragend vorkochen, da die Lasagne über Nacht schön durchzieht.
  • Vor dem Servieren geben Sie noch etwas Olivenöl und frischen gehackten Basilikum über das Essen.
  • Nehmen Sie zum Kochen denselben Wein den Sie zum Essen trinken.

P1190097

Bitte bleibt alle lecker, Arno …

Werbeanzeigen

23 Kommentare Gib deinen ab

  1. Antje sagt:

    Wer will denn dazu nein sagen??? Ich krieg Hunger!!!

    Gefällt 1 Person

    1. Moin Antje, ich irgendwie ebenfalls, aber zuerst müssen die Pellkartoffeln von gestern weg 😀

      Gefällt mir

  2. Lieber Arno! Lecker!! Und das sage ich nicht nur einfach so, denn die Bilder sprechen hier mehr als Worte. 🤤😋 Hab ein wundervolles, kreatives und leckeres Jahr 2019! 👨‍🍳🍀❤️😋 Ganz liebe Grüße Gaby 😊

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön, liebe Zauberbäckerin 🙂 Ich wünsche dir weiterhin so tolle Ideen, viel Gesundheit und Glück für 2019 ❤

      Gefällt 1 Person

      1. Dank Dir, lieber Arno! 🥰

        Gefällt 1 Person

  3. Margot Spahl sagt:

    Vielen Dank für den Tipp mit „dem Senf unter die Soße geben“ :-). Das kenne ich noch nicht und werde es bei unserer nächsten Lasagne testen.
    Alles Gute für das Jahr 2019 und schöne Grüße nach Hessen.
    Margot

    Gefällt 1 Person

    1. Moin Margot, ich wünsche dir ebenfalls ein fabelhaftes Jahr 2019 und bin schon gespannt, wie dir eure nächste Lasagne schmeckt 😉 Liebe Grüße aus Marburg!

      Gefällt 1 Person

  4. Sieht zum sofortigen Verschmausen aus 🙂 !

    Gefällt 1 Person

    1. So war es auch, liebe Karin, bis vor 2 Stunden 😉

      Gefällt 1 Person

  5. Erinnye sagt:

    Lecker hört sich das an. Drum wird es Samstag gemacht. 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Darüber freue ich mich sehr, also gutes Gelingen 🙂

      Gefällt mir

  6. essen589.com sagt:

    Dankeschön, sehr lecker und auch Dir ein entspanntes, gesundes, fröhliches und natürlich leckeres Jahr 2019!

    Gefällt 1 Person

    1. Lecker ist immer wichtig, liebe Almuth 😉

      Gefällt mir

  7. einfachtilda sagt:

    Jaa, alles lecker, aber auch lecker viel Kalorien 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Mathilda, du musst die Kalorien auf 6 Personen verteilen, dann passt auch noch locker ein Dessert hinein 😉

      Gefällt 1 Person

      1. einfachtilda sagt:

        Eine Portion hat ??? Kalorien. 😊

        Gefällt 1 Person

      2. Nicht mehr als 700 Kalorien 🙂

        Gefällt mir

  8. Team Ananas! 🍍 Yeah, wird demnächst ausprobiert! Beste Grüße mein lieber Rosen! 😋

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Moser, es ehrt mich, dass Sie dem Rezept so viel Vertrauen entgegen bringen. Beste Empfehlungen an die beste Heidi an Ihrer Seite! 😉

      Gefällt 1 Person

  9. Arabella sagt:

    Gut, dass ich alles dafür da habe lieber Arno. Sehr lecker.

    Gefällt 1 Person

    1. Moin liebe Ute, dann lasst es euch schmecken und vielleicht kommen ja deine beiden Schmuseenkel vorbei 🙂

      Gefällt mir

Schreib doch einen leckeren Kommentar ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s