Street Food à la Rosen

Irgendwie scheine ich ja einen Hang zu Burgern zu haben. Dabei mache ich zuerst Brötchen und habe zu dem Zeitpunkt noch keine Ahnung, was es überhaupt geben soll, doch der Druck etwas mit den Brötchen zu machen ist groß genug um loszulegen 😉 Natürlich beschreibe ich immer ausführlich wie meine Rezepte funktionieren, denn selbst meine…

Strammer Max

Natürlich ist dies nicht wirklich ein Rezept, aber ich hatte diese Leckerei soooooo lange nicht mehr gegessen, dass ich es unbedingt mal wieder auf den Tisch bringen wollte, auch, weil es an heißen Tagen schnell gemacht ist und nicht belastet und an kalten Tagen eine schnelle kräftige Mahlzeit auf den Tisch kommt. Na ja, ein…

Barbeque Kraut Burger

Ich weiß was ihr jetzt sagen werdet. Barbecue wird mit „c“ geschrieben. Ja, auch und es gibt sogar noch andere Schreibweisen, aber mir gefiel das „q“ so gut 😀 Darüber hinaus wurde es mal wieder Zeit für einen neuen Burger, denn es wird langsam Herbst und da sollte sich der Geschmack der Jahreszeit anpassen. Außerdem…

Chicken & Coleslaw

Nein, ich stehe ebenfalls nicht so sehr auf Anglizismen, aber wenn es eine kleine amerikanische Schwäche bei mir gibt, ist es die Südstaatenküche der USA und da sind dieser Krautsalat und knuspriges Hähnchen einfach Pflicht. Ich habe jetzt wirklich eine ganze Weile an der Rezeptur gefeilt (ich wollte keinen fettigen Pams haben), um mit dem…

Steak House Teller

Teller? Das ist von gestern! Heute, zu Zeiten von Umweltverschmutzung, Energieverschwendung und Plastikteppichen im Ozean …, äh, wo war ich? Ach ja, ich habe einfach einen essbaren Teller gebacken. Der ist nicht nur Saucenresistent und schmeckt gut, damit fällt auch das Beilagenkörbchen weg, also mehr Platz auf dem Grilltisch im Garten 😀 So langsam gefällt…

Thunfisch Mousse

Ja ja, ich weiß dass das kein richtiges Mousse ist, aber es klingt doch viel schöner und wer es unbedingt braucht mixt einfach so lange Luft in die Creme bis es ein echtes Mousse ist 😀 Natürlich handelt es sich hier nicht um ein banales Fischbrötchen (Fischbrötchen gehen immer), denn die Semmel dafür habe ich…

Sauerteig Weißbrot

Macht man ja eigentlich nicht und sooo war das nie von mir gewollt! Ich habe einfach die falsche Mehldose erwischt und bevor ich noch richtig wach wurde (ich backe immer morgens, damit es am Abend schon frisches Brot gibt), hatte ich den Bock schon geschossen und Weizenmehl verarbeitet anstatt Roggen oder Dinkel. Zuerst hatte ich…

Bester Salat der Welt!

Guten Morgen ihr Gourmets! Klingt total unbescheiden, oder? Hätte ich selber nie behauptet, aber hier kommt die Geschichte zum Titel. Vielleicht erinnern sich einige von euch noch an die Vernissage, wo ich kleine Brottöpfchen gemacht habe, die soooo gut angekommen sind. Da ich noch Zutaten übrig hatte, auch von Ostern (man kann ja nicht mehr…

Marokkanisches Spargel Lamm

Ostern ist vorbei, offensichtlich, aber weil wir noch unendlich viel Süßkram rumliegen haben und dauernd über Schokohasen stolpern, gibt es zur Abwechslung mal keine zuckrige Leckerei. Gleichzeitig verkünde ich mit diesem Beitrag mein letztes Lamm geschändet zu haben, auch wenn die Familie größtenteils die kleinen Rasenmäher gerne isst. Natürlich ist es nicht wirklich logisch dann…

Spargel im Brottopf

Spargel gehört zu den wenigen Leckereien im Jahr, bei denen ich es kaum erwarten kann, dass die Saison anfängt. Aus diesem Grund füge ich diesmal eine Liste meiner bisherigen Spargelrezepte als Link ein, dann müsst ihr nicht suchen 😉 Da ich überraschend auf diesen grünen Spargel gestossen bin, wußte ich zunächst nicht, was ich damit…

Karibischer Bratwurst Burger

Guten Morgen, guten Morgen! Ich hoffe ihr habt alle leckere Clowns gefrühstückt, denn nur so kommt ihr ebenfalls auf die absurdesten Rezepte 😀 Eine Erklärung wäre natürlich die Karnevalszeit, in der ich diesen karibischen Traum entwickelt habe, aber wahrscheinlicher ist es, dass mich wieder so ein inneres Kribbeln überkommen hat. Egal, hier ist also der…

Hackbraten im Brotmantel

Da hat mich die liebe Emmi auf eine Idee gebracht, denn Hackbraten wird fast schon jeder einmal gegessen haben. Da ich aber keine zusätzlichen Töpfe oder Pfannen verwenden wollte, fällt dieses Rezept unter die Kategorie „One Cake Tin“, also eine Kuchenform. Durch den Brotmantel muss man auch keine Kartoffeln, Reis, Nudeln oder ähnliche Sättigungsbeilagen zubereiten…